Jack Culcay (22-2-0, 11 K.o.) kann es kaum abwarten den amerikanischen Boxfans zu beweisen, dass er zu den stärksten Fightern im Halbmittelgewicht zählt. Zwar war der 32-jährige Darmstädter (lebt…

Wer zieht als letzter Teilnehmer der „World Boxing Super Series“ (WBSS) im Supermittelgewicht ins Halbfinale im Kampf um die „Muhammad Ali Trophy“ ein? Diese Frage werden Jürgen Brähmer (48-3-0,…

Die geplante RTL-Übertragung der Titelverteidigung von Schwergewichts-Weltmeister Anthony Joshua (19-0-0, 19 K.o.) bleibt von der verletzungsbedingten Absage von Herausforderer Kubrat Pulev (25-1…

Das Team Sauerland hat ab 2018 einen neuen TV-Partner. Wie der Hamburger Boxstall und die Sport 1 GmbH mitteilten, hat sich man sich auf einen Drei-Jahres-Vertrag geeinigt. Demnach wird der…

Kubrat Pulev (25-1, 13 K.o.) kann zum WM-Kampf gegen Anthony Joshua (19-0, 19 K.o.) am 28. Oktober in Cardiff aufgrund einer Muskelverletzung im rechten Oberarm nicht antreten. Der bulgarische…

1 von 5

News

11.09.2017

Oleksandr Usyk (13-0-0, 11 K.o.) wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Der WBO-Weltmeister im Cruisergewicht dominierte das erste Viertelfinale der „World Boxing Super Series“ gegen Marco Huck (40-5-1, 27 K.o.). Der Ukrainer zieht damit in das Halbfinale des Turniers ein. Usyk gewann vor knapp 6.000 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle in Berlin praktisch jede Runde gegen den deutschen Ex-Champion. 

08.09.2017

Vor dem Start in die „World Boxing Super Series“ (WBSS) heute Abend, gibt es nun den zweiten Teil der Experten-Tipps für das Viertelfinal-Duell zwischen Marco Huck und WBO-Weltmeister Oleksandr Usyk.

08.09.2017

Endlich ist es soweit: Am 28. Oktober erhält Kubrat Pulev nun seine zweite Chance auf die Weltmeisterschaft im Schwergewicht. Der 36-Jährige fordert in Cardiff Anthony Joshua heraus. Trotz der schweren Aufgabe ist Sauerland-Chefcoach Ulli Wegner überzeugt, den Bulgaren zum Champion machen zu können.

Text: Manfred Hönel

08.09.2017

Die Spannung auf die Premiere der „World Boxing Super Series“ am Samstag in der Berliner Max-Schmeling-Halle steigt. Das erste Viertelfinale im Cruisergewicht steht an. Der Berliner Ex-Champion Marco Huck (40-4-1, 27 K.o.) trifft auf den ungeschlagenen WBO-Weltmeister und Top-Favoriten Oleksandr Usyk (12-0-0, 10 K.o.) aus der Ukraine. Wer zieht ins Halbfinale ein? Hier sagen Experten und Mitkonkurrenten, wie sie das erste Duell um die „Muhammad Ali Trophy“ einschätzen.

07.09.2017

Im Cruisergewichts-Viertelfinale der „World Boxing Super Series“ tritt Marco Huck (40-4-1, 27 K.o.) am Samstag gegen WBO-Weltmeister Oleksandr Usyk (12-0, 10 K.o.) an. Nur der Sieger hat weiterhin die Chance im Kampf um die „Muhammad Ali Trophy“ einzugreifen. Wieso Motivation eine große Rolle für Huck in diesem Fight spielt und auf wessen Worte er besonders hört, darüber spricht der 32-Jährige hier im Interview.

07.09.2017

Anthony Joshua (19-0-0, 19 K.o.) wird seine WM-Titel im Schwergewicht nach Version der WBA und IBF gegen Kubrat Pulev (25-1-0, 13 K.o.) aus dem Team Sauerland verteidigen. Der Fight wird am 28. Oktober im Principality Stadium in Cardiff stattfinden.

06.09.2017
Huck und Usyk gerieten auf der Pressekonferenz aneinander

Nur noch wenige Tage bis zum Start der „World Boxing Super Series“ in Berlin - am Samstag steigt die Premieren-Gala. Heute gab es den ersten Skandal auf der Pressekonferenz. Beim obligatorischen „Face to Face“-Foto zwischen Marco Huck und Oleksandr Usyk nach der Pressekonferenz krachte es gewaltig. Usyk sagte daraufhin weitere PR-Auftritte mit seinem deutschen Kontrahenten ab.

Seiten

Ort: Turning Stone Resort & Casino, Verona, USA

WBA-Super-WM im Superfedergewicht

Mittelgewicht: Demetrius Andrade vs. Alantez Fox

Ort: Prudential Center, Newark, USA

WBSS-Viertelfinale und IBF-WM im Cruisergewicht

Halbmittelgewicht: Jack Culcay vs. Maciej Sulecki

TV: ProSieben Maxx

Ort: SSE Arena, Belfast, Nordirland

WBA- und IBF-WM im Bantamgewicht

TV: ranfighting.de (Streamingdienst)

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de