Der Ukrainer Oleksandr Usyk (15-0-0, 11 K.o.) schrieb Geschichte und gewann die erste Muhammad-Ali-Trophy. Der Cruisergewichtler besiegte im Turnierfinale der World Boxing Super Series in Moskau...

Helmut Vorholt ist durch und durch Boxfan. Als kleiner Steppke saß der heute 78 jährige Bau-Ingenieur mit seinem Vater vor dem Radio und lauschte gespannt, wenn die großen Kämpfe in aller Welt...

WBSS Finale Cruisergewicht: Aleksandr Usyk vs. Murat Gassiev

Am Samstag den 21. Juli steigt das Finale der World Boxing Super Series in Moskau mit dem Topfight zwischen Aleksandr Usyk und Murat Gassiev.
Beide Boxer haben sich eindrucksvoll durch das...

Schwergewichtsweltmeister Anthony Joshua (21-0-0, 20 K.o.) wird seine WM-Titel am 22. September im Londoner Wembley Stadion gegen den Russen Alexander Povetkin (34-1-0, 24 K.o.) verteidigen....

Am Samstag steigt in Moskau das mit Spannung erwartete Finale im Cruisergewichts-Turnier der World Boxing Super Series (WBSS). Im Fight zwischen den beiden Doppelweltmeistern Oleksandr Usyk (WBC...

1 von 5

News

04.06.2018

Zwei Profi-Kämpfe, zwei Siege, Deutscher Meister – im Schnelldurchgang hat sich der 23-jährige Newcomer Abass Baraou seinen ersten Titel bei den Profis geholt. Doch einem schmeckte das gar nicht: Denis Krieger. Der Hamburger verlor am Samstagabend in der Swiss Life Hall (Hannover) nicht nur seinen Titel im Halbmittelgewicht, sondern auch die Nerven.

04.06.2018

Die Sauerland-Boxer Artur Mann (14-0-0, 8 K.o.) und Abass Baraou (2-0-0, 1 K.o.) feierten am Wochenende wichtige Erfolge bei der Box-Gala in der Swiss Life Hall in Hannover.

01.06.2018

Im Hauptkampf der Ranfighting-Gala „Nacht der Champions“ am 16. Juni im Wildparkstadion in Karlsruhe wird Michael Wallisch (18-0-0, 11 K.o.) um den Schwergewichts-Titel des eher unwichtigen Verbands GBU kämpfen. Nach seinem Comeback im März diesen Jahres in Rheinstetten will sich der gebürtige Münchener jetzt wieder einen Gürtel holen. Sein Gegner ist der 44-jährige Bernard Adie (16-6-0, 11 K.o.) aus Kenia.

30.05.2018

Artur Mann (13-0-0, 8 K.o.) steht vor dem vielleicht wichtigsten Kampf seiner bisherigen Profikarriere. Am Samstag boxt er als Hauptkämpfer in seiner Heimatstadt Hannover gegen Alexander Peil (10-0-0, 6 K.o.) um den WBO International Titel im Cruisergewicht. Im folgenden Interview verrät Mann, wie er sich auf diesen wichtigen Fight vorbereitet hat und wie er den Titel einfahren will.

Artur, wie fühlst du dich wenige Tage vor deinem „Heimspiel“ in Hannover?

Ich habe mich tatsächlich noch nie besser vor einem Kampf gefühlt.

30.05.2018

Das Comeback von Marco Huck (40-5-1, 27 K.o.) im Schwergewicht am 16. Juni 2018 im BallhausForum des Hotels Infinity in München-Unterschleißheim wird live und exklusiv im Free-TV übertragen.

29.05.2018

Aufgrund der Absage des Dänen Micki Nielsen (Handverletzung) bekommt der 28-jährige Alexander Peil (10-0-0, 6 K.o.) seine Chance. Der ungeschlagene Cruisergewichtler boxt am Samstag in der Swiss Life Hall in Hannover gegen Artur Mann (13-0-0, 8 K.o.) um den WBO-International-Titel. Wie Peil sich auf den Fight vorbereitet hat und wie er Mann schlagen will, verrät er hier im Interview.

Alexander Peil, aufgrund der Absage von Micki Nielsen bist du kurzfristig als Gegner von Artur Mann eingesprungen. Freust du dich über die Titelchance?

28.05.2018

Am 2. Juni in Hannover kann Abass Baraou (1-0-0, 1. K.o.) bereits in seinem zweiten Profikampf Deutscher Meister werden. Dafür muss der 23-jährige Schützling von Coach Ulli Wegner allerdings den Hamburger Denis Krieger (14-5-2, 9 K.o.) bezwingen. Wie er dies anstellen will, verrät Baraou im folgenden Interview.

Abass, wie läuft die Vorbereitung auf den Kampf in Hannover?

Super. Wir trainieren jeden Tag sehr hart. Ich bin gut drauf – es läuft alles gut.

Seiten

Ort: Location offen, Qingdao, China

WBO-WM im Fliegengewicht

 

Ort: Kissimmee Civic Center, Kissimmee, USA

WBO-WM im Superfedergewicht

Ort: Staples Center, Los Angeles, USA

WBC- und IBF-WM im Leichtgewicht

Weltergewicht: Devon Alexander vs. Andre Berto

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de