News

AIBA-Präsident Wu vom Weltverband suspendiert

Ching-Kuo Wu steht seit 2006 an der Spitze des Weltverbands

Der Amateur-Weltverband AIBA hat seinen Präsidenten Ching-Kuo Wu suspendiert. Dem Taiwanesen wird unter anderem vorgeworfen, maßgeblich für die finanzielle Schieflage des Verbands verantwortlich zu sein (BOXSPORT berichtete).

Ursprünglich sollte Wu auf einem außerordentlichen Kongress am 12. November in Dubai entmachtet werden. Nun zog die AIBA-Disziplinarkommission die Reißleine und entschied einstimmig für die Suspendierung des 70-Jährigen.

Vize-Präsident Franco Falcinelli wurde offiziell zum Interims-Präsidenten ernannt. Der Italiener erhielt 15 von 17 Stimmen des Exekutivkomitees und leitet vorerst den angeschlagenen Weltverband.

Quelle: 

Foto: GettyImages

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de