Wenn WBA-Weltmeister Tyron Zeuge am 14. Juli in Offenburg seinen Titel im Supermittelgewicht verteidigt, ist auch der Nachwuchs von Team Sauerland gefordert – vor allem die Talente Denis Radovan...

Trainer-Ikone Ulli Wegner macht Schluss. Der Vertrag der 76-jährigen Trainer-Ikone beim Sauerland-Stall läuft Ende Juni aus. Grund genug für BOXSPORT, mit Wegner über die Situation zu reden. Dazu...

Die Box-Familie May beschäftigt sich im Norden Kölns intensiv mit dem Boxsport – und dies mit ganz unterschiedlichen „Projekten“.

„Angefangen vom Schwimmen über das Tauchen bis hin zu den...

Die sogenannte „Global Boxing Union“ (GBU) hatte bei der „Nacht der Champions“ im Karlsruher Wildparkstadion einige Titel zu vergeben – zwei davon schnappten sich Schwergewichtler Michael Wallisch...

Der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) hat sein Aufgebot für den 45. Chemiepokal nominiert. Nach der verletzungsbedingten Absage von Ibragim Bazuev bleibt das Halbschwergewicht unbesetzt. Alle...

1 von 5

News

Daniel Jacobs trifft auf Luis Arias

Daniel Jacobs trifft auf Luis Arias

Am kommenden Samstag, den 11. November bestreiten „Miracle Man“ Daniel Jacobs (32-2-0, 29 K.o.) und Luis „Cuba“ Arias (18-0-0, 9 K.o.), im Nassau Coliseum in New York den Hauptkampf des Abends im Mittelgewicht. 

Jacobs, der vor kurzem bei Matchroom unterschrieb, musste in seinem letzten Fight, im März dieses Jahres, eine Niederlage gegen den kasachischen Weltmeister Gennady Golovkin (37-0-1, 33 K.o.) einstecken, der somit alle seine Titel verteidigte. Promoter Eddie Hearn plant für den „Miracle Man“ allerdings einen weiteren Titelkampf gegen „Triple-G“ im Jahr 2018. Der Fokus liegt zur Zeit jedoch klar auf dem kommenden Duell gegen Arias. „Wir wollten einen Kampf für die Fans und Luis Arias ist jung und hungrig. Ich werde ein klares Statement setzen und zeigen, dass ich die Nummer eins in dieser Gewichtsklasse bin“, so der 30-jährige Daniel Jacobs.

„Cuba“ Arias, der in seiner Profikarriere noch keine Niederlage hinnehmen musste und dem Fight am Samstag nach drei T.K.o.-Siegen aus den letzten fünf Kämpfen sehr siegessicher entgegensieht: „Selbstbewusstsein war immer der Schlüssel zu meinem Erfolg und ich weiß, dass dieser Kampf meine Karriere auf ein neues Level bringen wird.“

In den Vorkämpfen des Abends tritt unter anderem Schwergewicht Jarrell Miller (19-0-1, 17 K.o.) gegen den ehemaligen WM-Herausforderer Mariusz Wach (33-2-0, 17 K.o.) aus Polen an.

In den USA werden die Kämpfe von HBO übertragen. In Deutschland zeigt der Streaming-Dienst DAZN die Veranstaltung in der Nacht von Samstag auf Sonntag live.

Foto: 

Foto: GettyImages

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de