Wenn WBA-Weltmeister Tyron Zeuge am 14. Juli in Offenburg seinen Titel im Supermittelgewicht verteidigt, ist auch der Nachwuchs von Team Sauerland gefordert – vor allem die Talente Denis Radovan...

Trainer-Ikone Ulli Wegner macht Schluss. Der Vertrag der 76-jährigen Trainer-Ikone beim Sauerland-Stall läuft Ende Juni aus. Grund genug für BOXSPORT, mit Wegner über die Situation zu reden. Dazu...

Die Box-Familie May beschäftigt sich im Norden Kölns intensiv mit dem Boxsport – und dies mit ganz unterschiedlichen „Projekten“.

„Angefangen vom Schwimmen über das Tauchen bis hin zu den...

Die sogenannte „Global Boxing Union“ (GBU) hatte bei der „Nacht der Champions“ im Karlsruher Wildparkstadion einige Titel zu vergeben – zwei davon schnappten sich Schwergewichtler Michael Wallisch...

Der Deutsche Boxsport-Verband (DBV) hat sein Aufgebot für den 45. Chemiepokal nominiert. Nach der verletzungsbedingten Absage von Ibragim Bazuev bleibt das Halbschwergewicht unbesetzt. Alle...

1 von 5

News

Hamburger Meisterschaft: Finale steigt!

Hamburger Meisterschaft, Finale

Bereits vor der Box-WM 2017 wird Hamburg immer mehr zur Box-Hauptstadt Deutschlands! Zur Einstimmung können sich Boxfans am 8. Oktober das Finale der Hamburger Meisterschaft in der Sporthalle Wandsbek, Rüterstraße 75, 22041 Hamburg ansehen.

Unter dem Motto „Das Erwachen" werden bis zu zwölf Amateurboxkämpfe ausgetragen, gekämpft wird dreimal drei Minuten. Die Namensgebung des Events resultiert aus mehreren Einflüssen. Einer davon ist, dass Hamburg bereits jetzt als erwachender Riese bezeichnet wird. Im Boxsport wird immer deutlicher, dass sich die Mittelpunkte verschieben und Hamburg auf dem besten Weg ist, einer der Hauptakteur zu werden. Der Name soll verdeutlichen, dass etwas passiert und etwas Neues entsteht: Tradition trifft Moderne. Dies soll auch mit dem neuen Bundesliga-Team „Hamburg GIANTS“ soll in Angriff genommen werden!

Wer die besten Boxer Hamburgs live vor Ort unterstützen möchte, kann sich ab 17 Uhr in der Halle einfinden. Beginn der Kämpfe ist eine Stunde später.
Die Eintrittspreise für das Event liegen zwischen 15 und 75 Euro (Sitzplätze normal 15 €; Sitzplätze ermäßigt 10 € für HABV, Menschen mit einem Handicap, Schüler, Studenten, Rentner; Ringplätze für die ersten drei Reihen 35 €, Ringplätze normal 20 €; VIP inklusive Essen und Trinken 75 €).

Foto: 

GettyImages

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de