News

Krasniqi: „Ich will die Nummer 1 werden"

Robin krasniqi, SES Boxing

Für den Supermittelgewichtler aus dem SES-Stall sollen sich bald neue Titel-Chancen ergeben. BOXSPORT sprach mit Krasniqi über ein Duell mit Abraham, das Sparring mit De Carolis und seinen Besuch bei Tyson-Bezwinger „Buster" Douglas in den USA.

Herr Krasniqi, das nächste Boxjahr könnte für Sie ein äußerst spannendes werden. Was nehmen Sie sich vor?

Ich bin für 2017 top motiviert, hoch geranked und diszipliniert. mein Team und ich trainieren schon seit Monaten sehr professionell, weil ich weiß, dass ich gegen sehr gute Gegner kämpfen werde. Ich habe mir selbst geschworen, irgendwann einmal Weltmeister zu werden – und das ist mein Ziel für das kommende Jahr.

Die WBA führte Sie zuletzt auf Platz 12, bei der WBO stehen Sie auf Platz 3, und in beiden Verbänden halten Sie die Interconti-Titel. Die WBO hat nun einen Eliminator-Kampf Krasniqi vs. Arthur Abraham angeordnet. Wann steigt das Duell?

Ich kann noch nichts Konkretes sagen, es ist noch nichts offiziell. Aber ich habe riesigen Respekt vor Arthur Abraham. er hat durch seine lange und erfolgreiche Karriere großartige Werbung für den Boxsport in Deutschland gemacht. Es wäre für mich eine ehre, gegen Arthur zu boxen. Aber wenn ich im Ring stehe, denke ich weder daran, wer mir gegenübersteht, noch was er kann. Ich versuche nur, ihn mit ganzer Kraft zu schlagen. Ich bin bereit und mir ist natürlich bewusst, dass man gegen keine leichten Gegner kämpft, wenn man Weltmeister werden will.

Würden Sie den Weg über die WBA gehen und dort den WM-Titel anstreben, könnte es zu einem Kampf gegen den neuen Champion Tyron Zeuge kommen.
Zunächst einmal Gratulation an Tyron Zeuge. Da wir mit ihm jetzt in Deutschland einen weiteren Weltmeister besitzen, beginnt wirklich eine äußerst spannende Phase für mich. Ich würde mir auch zutrauen, gegen Tyron Zeuge zu boxen, falls ein Kampf in Zukunft zwischen uns beiden ein Thema wäre. Damit ich auf solch große Aufgaben vorbereitet bin, trainiere ich bereits seit längerer Zeit extrem diszipliniert. Was Kampf-Angebote angeht, kümmert sich stets mein Promoter Ulf Steinforth darum. Wir arbeiten schon lange zusammen und ich bin äußerst zufrieden.

Das komplette Interview lesen Sie in der aktuellen BOXSPORT-Ausgabe 01/02 2017 - ab dem 7. Dezember am Kiosk!

Quelle: 

GettyImages

Kontakt

Köln.Sport Verlag GmbH
Redaktion BoxSport

Schanzenstraße 36, Geb. 31
51063 Köln
Deutschland

Tel: +49 221 91 27 99 - 0
Fax: +49 221 91 27 99 - 129

E-Mail: redaktion@box-sport.de