Teofimo Lopez könnte gegen Lomachenko WBC-Franchise-Champ werden

Erst schien der Leichtgewicht-Showdown zwischen Dreifach-Weltmeister Vasiliy Lomachenko (14-1, 10 K.o.) und IBF-Champ Teofimo Lopez (15-0, 12 K.o.) in Gefahr zu sein, nun geht es mit...

Ani Haxhillari (l.) und Ibrahim Tarik (r.) im Viertelfinale der Berlin Finals 2019

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie bleiben spürbar. Box-Events können oft nur ohne oder mit wenigen Zuschauern stattfinden, während stets strenge Hygiene-, Sicherheits- und Testprotokolle...

Die Fight Card für die SES-Veranstaltung am 22. August in Magdeburg nimmt Formen an. Nun wurden auch Fights der SES-Youngster Artur Henrik und Jurgen Uldedaj bestätigt.

Adrian Granat (15-2, 14 K.o.) wird in den Boxring zurückkehren. Das gab sein alter und neuer Promoter EC Boxpromotion bekannt.

Endspurt für Erik Pfeifer vor Dubois-Kampf

Noch knapp zwei Wochen muss Erik Pfeifer (7-0, 5 K.o.) im ECB-Gym in Hamburg schwitzen, bevor es für den zweifachen Olympia-Teilnehmer nach England geht. Dort wird er den bis dato größten Kampf...

1 von 5

News

Anthony Joshua: Die nächsten Kampftermine stehen fest

Schwergewichts-Weltmeister Anthony Joshua (21-0-0, 20 K.o.) wird seine nächsten beiden Kämpfe am 22. September und am 14. April austragen. Beide Fights werden im legendären Londoner Wembley-Stadion steigen. Das gab Joshuas Promoter Eddie Hearn heute bekannt.

Der 28-jährige englische Superstar boxte bereits im April letzten Jahres gegen Wladimir Klitschko in Wembley. Damals lieferten sich die beiden Heavyweight-Größen eine epische Schlacht vor 90.000 Fans, die „AJ“ in der 11. Runde durch T.K.o. für sich entschied.

„Ich glaube, dass niemand den Fight gegen Klitschko so schnell vergessen wird. Wir wollen im September und April zwei weitere hochdramatische Box-Events ins Wembley-Stadion bringen“, sagt Eddie Hearn.

Joshuas Boxstall „Matchroom Boxing“ will in der kommenden Woche offiziell seinen nächsten Gegner vorstellen. Als heißester Kandidat für den 22. September gilt aktuell sein WBA-Pflichtherausforderer Alexander Povetkin (34-1-0, 24 K.o.) aus Russland. Joshua trägt aktuell die WM-Gürtel der WBA (Super), IBF und WBO.

Foto: 

PA Wire/Nick Potts