WBC führt neue Gewichtsklasse ein

WBC-Präsident Mauricio Sulaiman verkündete, dass sein Verband eine neue Gewichtsklasse eingeführt habe. Das bisher noch namenlose Limit bewegt sich zwischen Cruiser- und Schwergewicht. Während das...

In eigener Sache: BOXSPORT erscheint am 11. November!

Liebe Leser,

wie wir schon vor einiger Zeit schrieben, müssen wir derzeit flexibel auf das aktuelle Geschehen...

Manny Pacquiao will 2021 gegen Conor McGregor kämpfen

WBC- und IBF-Champ Errol Spence jr. (26-0, 21 K.o.) boxte zuletzt am 28. September 2019, musste danach wegen eines Autounfalls eine Zwangspause einlegen. Der Weltergewichtler würde sich als...

Shefat Isufi wird am 31. Oktober ebenfalls im Ring stehen

Petko’s Boxing, dessen Namensgeber der dreimalige Promoter des Jahres Alexander Petkovic ist, hat ein hochkarätiges Showprogramm geschaffen und greift am 31. Oktober endlich wieder in der...

Petro Ivanov siegt im Titelkampf um den International-Silver-Belt der WBC

Als die fünfte Boxgala von Fächer Sportmanagement am vergangenen Freitag in Karlsruhe zu Ende war, war die Freude groß im Team des Boxstalls aus der Fächerstadt. Ausnahmslos alle Athleten des Team...

1 von 5

News

Apetz holt als erste Deutsche eine WM-Medaille

Nadine Apetz Medaille Frauen-WM Astana DBV Bronze

Nadine Apetz hat bei der AIBA-Frauen-WM in Astana (Kasachstan) für einen tollen Erfolg gesorgt: Im Viertelfinale besiegte die 30-jährige Kölnerin die US-Amerikanerin Naomi Graham einstimmig nach Punkten und sicherte sich damit mindestens die Bronzemedaille im Weltergewicht (bis 69 kg). Dies war zuvor keiner anderen Boxerin des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV) bei einem internationalen Turnier geglückt.

„Dieser Kampf war wohl der bisher wichtigste in meinem Leben!“, strahlte Apetz. „Dementsprechend war ich auch unglaublich aufgeregt. Ich wusste: Ich kann sie schlagen, nachdem ich ihren vorherigen Kampf gesehen hatte. Nach den ersten beiden Runden war ich recht zuversichtlich, dass ich es packe. Und nach dem Ergebnis natürlich überglücklich!“ Die frischgebackene Doktorantin der Neurologie besiegte Graham einstimmig mit 3:0 Punkten.

Auch David Hoppstock, zuständiger DBV-Disziplintrainer, zeigte sich über Apetz' Leistung mehr als zufrieden: „Nadine hat sensationell gut geboxt. Mit ihrer Führungshand hat sie den Kampf bestimmt und immer wieder getroffen.“ Und DBV-Sportdirektor Michael Müller ergänzte: „Nadine Apetz hat durch ein konsequentes Aufbautraining über zwei Jahre hinweg Weltniveau erreicht und gestern die erste ,Ernte' eingefahren.“

Während die Weltergewichtlerin nun von Gold träumen darf, endete für Azize Nimani (51 kg) der Traum von Olympia. Die 25-Jährige schied nach drei harten Kämpfen im Viertelfinale gegen die Kasachin Zhaina Shekerbekov aus.

Die Halbfinals in Astana mit Nadine Apetz beginnen am Donnerstag um 11 Uhr deutscher Zeit (15 Uhr Ortszeit). Die DBV-Boxerin bestreitet den achten Kampf (ca. 13 Uhr).

Foto: 

AIBA