Leon Harth im zweiten Hauptkampf bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September

Am 16. September ist es so weit. In der Rudolf Weber Arena (ehem. König Pilsener Arena) Oberhausen will der Bielefelder WBA-Champion Leon Harth (20-5, 13 K.o.) seinen kürzlich erlangten...

Achtes Gym-Boxing von EC Boxpromotion am Samstag

Am 13. August wird EC Boxpromotion wieder dafür sorgen, dass im hauseigenen Gym die Fäuste fliegen werden (...

Teofimo Lopez: „Will das Halbwelter übernehmen“

Am 27. November des letzten Jahres verlor Teofimo Lopez (16-1, 12 K.o.) im Leichtgewicht gegen George Kambosos jr. (21-0, 10 K.o.), obwohl er als klarer Favorit in den Ring gestiegen war (...

Wilder: Ringrückkehr gegen Helenius geplant

Im Oktober 2021 verlor Ex-WBC-Weltmeister Deontay Wilder (42-2-1, 41 K.o.) das Finale der Ring-Trilogie gegen seinen Thronfolger Tyson Fury (32-0-1, 23 K.o.) in einer packenden...

Tragödie: David Lemieux verliert Vater durch Amoklauf

David Lemieux (43-5, 36 K.o.) erlitt im Mai eine T.K.o.-Niederlage in drei Runden gegen seinen Namensvetter David Benavidez (26-0, 23 K.o.), der zu den Fans des kanadischen Ringveteranen erzählt...

1 von 5

News

Arthur Abraham ist Boxer des Jahres!

Ulli Wegner und Arthur Abraham sind Sieger der BOXSPORT-Wahl „Boxer des Jahres“

Drei erfolgreiche WM-Titelverteidigungen, dann im Dezember die Hochzeit mit seiner Freundin Mary – und zum Abschluss auch noch Sieger der BOXSPORT-Wahl „Boxer des Jahres“: Für Arthur Abraham hätte das Jahr 2015 kaum besser laufen können. „Wenn jedes weitere Jahr so verlaufen würde, hätte ich nichts dagegen“, sagte der WBO-Weltmeister im Supermittelgewicht. Zum Ausgang der Wahl erklärte „King Arthur", der am 9. April in Las Vegas wieder in den Ring steigt: „Vielen Dank! Ich bin sehr glücklich und empfinde es als große Ehre, diesen Titel erneut zu holen. Ich weiß dies wirklich sehr zu schätzen! Auf diesem Wege möchte ich mich auch bei allen Fans, die für mich abgestimmt haben, und bei der Jury herzlich bedanken. Und Selbstverständlich auch bei meinem Trainer Ulli Wegner sowie meinem Stall, Team Sauerland.“ Abraham, der am Ende deutlich vor Jürgen Brähmer und Wladimir Klitschko lag und die Wahl bereits zum siebten Mal gewann, erhielt insgesamt 1.502 Stimmen der BOXSPORT-Leser und der Expertenjury.

Auf die Frage, ob er diese Auszeichnung gemeinsam mit seinem Trainer feiern wolle, antwortete der Champion: „Selbstverständlich! Ich weiß noch nicht, wo genau die Party stattfinden wird, aber wir werden bestimmt einen schönen Ort finden, um dieses besondere Ereignis mit unseren Familien, unseren Freunden und allen aus dem Team Sauerland gebührend zu feiern. Ich freue mich wirklich sehr darüber.“ Dies tat auch Ulli Wegner, nachdem den 73-jährigen Kult-Trainer die Nachricht vom Wahl-Sieg erreicht hatte. „Ich möchte mich bei allen BOXSPORT-Lesern und auch der Jury bedanken, dass sie mich auch zum 13. Mal mir großer Mehrheit zum ,Trainer des Jahres' gewählt haben. Es ist mir eine große Ehre!"

In der erstmals aufgelegten BOXSPORT-Kategorie „Profis international“ siegte Gennady Golovkin mit großem Abstand. Der Mittelgewichts-Weltmeister der Verbände WBA (Super) und IBF verwies sogar US-Superstar Floyd Mayweather jr. auf den zweiten Platz. In der Kategorie „AIBA-Boxer des Jahres 2015“ erreichte Artem Harutyunyan den ersten Platz. Der Hamburger feierte im letzten Jahr den Gewinn der APB-Weltmeisterschaft (AIBA Pro Boxing) und sicherte sich damit das Ticket zu den Olympischen Spielen in Rio der Janeiro. „Boxerin des Jahres“ wurde Susi Kentikian, die Ende 2015 ihren Titel als WBA-Weltmeisterin im Fliegengewicht erfolgreich verteidigte und sich bei der BOXSPORT-Wahl u.a. gegen Ramona Kühne und Christina Hammer durchsetzte.

Ein aktuelles Interview mit dem „Boxer des Jahres“ Arthur Abraham sowie weitere Storys und Informationen zur Wahl finden Sie auch im neuen BOXSPORT. Ausgabe 03/2016 erscheint am 10. Februar 2016 am Kiosk!

Foto: 

GettyImages