Universum vs. ZDF: Streit ums Box-Experiment

Die Rückkehr des ZDF im Profiboxen wird vorerst eine einmalige Sache bleiben. Aus der geplanten  Veranstaltung am 4. April mit Universum Box-Promotion steigt der Sender aus, wie er mitteilte. Das...

Das Team von Traktor Schwerin

Nachdem Traktor Schwerin in dieser Saison bisher nur einen Kampftag mit einem Unentschieden beendete und sonst alle anderen gewann, musste der Verein am Samstag seine erste Niederlage hinnehmen....

Deontay Wilder mit seinem Outfit beim Walk-In

Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) ist neuer WBC-Titelträger im Schwergewicht, nachdem er Deontay Wilder (42-1-1, 41 K.o.) am Samstag in Las Vegas durch T.K.o. in der Siebten besiegte (...

Wilder vs. Fury II: Fury gelingt T.K.o.-Sensation

Beim zweiten Aufeinandertreffen der Schwergewichtler Deontay Wilder (42-1-1, 41 K.o.) und Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) konnte der „Gypsy King“ den Sieg davontragen, obwohl viele Buchmacher den „...

Fury vs. Wilder: So tippen Deutschlands Schwergewichtler

Wie tippen unsere schweren Jungs, wenn Deontay Wilder und Tyson Fury Samstagnacht (22. Februar, live bei DAZN ab 3.00 Uhr) in...

1 von 5

News

Bösel vs. Dunn live im Ersten

Vor knapp zwei Wochen verdichteten sich die Anzeichen, dass die ARD nach fünfjähriger Pause wieder Boxen live im Fernsehen zeigen würde (BOXSPORT berichtete). Nun ist es offiziell bestätigt: Am 28. März wird der Kampf zwischen Dominic Bösel (30-1, 12 K.o.) und dem Australier Zac Dunn (29-1, 24 K.o.) live im Ersten zu sehen sein. Bösel hält derzeit den Interim-WM-Gürtel der WBA sowie den WM-Gürtel der IBO im Halbschwergewicht und will diese gegen Dunn verteidigen.

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky äußerte sich zur Rückkehr des Boxens auf die bundesweiten Fernsehschirme folgendermaßen: „Boxen war in den letzten Jahren in erster Linie ein Thema für unsere Dritten Programme. Der MDR blickt auf eine längere Zusammenarbeit mit SES Boxing zurück und hat im MDR Fernsehen mit großem Erfolg schon Kämpfe von Dominic Bösel live übertragen.“ Dementsprechend wählte die ARD auch den Premierenkampf für ihr TV-Comeback aus: „Nach unserer Einschätzung ist der anstehende Weltmeisterschaftskampf von Dominic Bösel gegen Zac Dunn aufgrund der sportlichen Qualität und des mittlerweile stark gewachsenen Bekanntheitsgrades des sympathischen deutschen Weltmeisters von so großem Interesse, dass wir uns entschieden haben, ihn live im Ersten zu übertragen.“

Am 28. März wird das Sportschau-Format „Boxen  im Ersten“ erst den erwähnten Kampf übertragen. Im Anschluss zeigt das Erste die Höhepunkte zweier weiterer Kämpfe der Undercard des Abends, nämlich von Peter Kadiru (7-0, 3 K.o.), Junioren-Weltmeister im Schwergewicht, und von Ex-Europameister im Schwergewicht Agit Kabayel (19-0, 13 K.o.).

Text: Nils Bothmann

Foto: 

imago images / VIADATA