Nächster Rückschlag für Ex-Weltmeister Felix Sturm. Der 2. Strafsenat des Oberlandesgerichts (OLG) Köln hat eine Haftbeschwerde Sturms erneut abgelehnt. Damit muss der 40-Jährige bis zum Beginn...

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) gab gestern in Lausanne seine Entscheidung über die Zukunft des Boxens und der AIBA bei den Olympischen Spielen bekannt.

Seit Wochen bereitet sich Sebastian Formella (20-0, 10 K.o.) auf seinen großen Titelkampf im Sommer vor. Dieser wird am 6. Juli in der Hamburger CU Arena über die Bühne gehen – ein Heimspiel für...

Du bringst schreiberisches Talent, einen sicheren Umgang mit Social Media sowie die Leidenschaft fürs Boxen mit?

Deutschlands größtes Box-Magazin sucht zur Verstärkung der Redaktion zum...

Bereits vor seinem letzten Fight am 11. Mai wurde Peter Kadiru (3-0, 1 K.o.) im Falle eines Sieges ein Kampf in Las Vegas in Aussicht gestellt (...

1 von 5

News

Braekhus erneut gegen Balogun erfolgreich

Jessica Balogun (li.) preschte zwar nach vorn, blieb aber letztlich gegen Cecilia Braekhus erfolglos
Jessica Balogun (li.) preschte zwar nach vorn, blieb aber letztlich gegen Cecilia Braekhus erfolglos

In dem zweiten WM-Kampf vor 3500 Zuschauern in der Sport- und Kongresshalle in Schwerin verteidigte die Norwegerin Cecilia Braekhus ihre Weltergewichts-Titel der Weltverbände WBA, WBC und WBO gegen Jessica Balogun aus Aachen einstimmig nach Punkten (98:92, 99:91, 100:90). Für die ungeschlagene Braekhus war es der 25. Sieg ihrer Karriere. Beide Boxerinnen hatten sich bereits im Juni 2012 gegenübergestanden. Auch da gewann die mittlerweile von Otto Ramin trainierte 32-jährige Norwegerin. „Ich bin zufrieden mit meiner Leistung. Balogun war nicht einfach zu boxen, sie ist immer wieder nach vorn geprescht“, sagte Braekhus. Nicht ohne Schmerzen ging bei der Berlinerin der Kampf über die Bühne. An der rechten Hand zog sich die „First Lady“ eine Verletzung zu, Schwellung am Mittelfinger.

Die gesamten Ergebnisse aus Schwerin im Überblick:

WBA-WM, Halbschwergewicht (12 Runden): Jürgen Brähmer (Schwerin) - Roberto Blonti (Argentinien) 3:0 PS
WBA-, WBC- und WBO-WM, Weltergewicht (10 Runden): Cecilia Braekhus (Norwegen) - Jessica Balogun (Aachen) 3:0 PS
WBA-Interkontinentale Meisterschaft, Halbschwergewicht (12 Runden): Enrico Kölling (Berlin) - Patrick Bois (Frankreich) 3:0 PS
WBO-Junioren-WM, Supermittelgewicht (10 Runden): Tyron Zeuge (Berlin) - Armand Cullhaj (Albanien) technischer K.o. 9. Runde
Schwergewicht (8 Runden): David Price (Großbritannien) - Jaroslaw Zaworotni (Ukraine) 3:0 PS
Cruisergewicht (8 Runden): Firat Arslan (Süßen) - Tamas Bajzath (Ungarn) 3:0 PS
Cruisergewicht (8 Runden): Noel Gevor (Hamburg) - Bela Juhasz (Ungarn) K.o. 2. Runde
Supermittelgewicht (8 Runden): Vincent Feigenbutz (Karlsruhe) - Gheorghe Sabau (Rumänien) K.o. 3. Runde
 

Foto: 

dpa