„Alte Meister, junge Meister“  – Traktor Schwerin und die Kunst des Boxens

Ausstellung und Publikation Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus

15. August bis 11. November 2021

„Boxen ist majestätisch.“
Richard Nowakowski, Vize-Olympiasieger 1976...

Riesenchance für Rico Müller heute Abend

Unverhofft kommt oft – so auch für den Eberswalder Boxer Rico Müller (28-3-1, 19 K.o.). Nachdem Roberto Garcia (44-5, 27 K.o.) verletzungsbedingt ausfiel, wurde der Deutsche als kurzfristig...

Olympia 2021: Aduljabbar verliert Viertelfinale

Auch für den letzten deutschen Box-Olympioniken sind die diesjährigen Sommerspiele nun leider vorbei. Schwergewichtler (-91 kg) Ammar Riad Abduljabbar traf im Viertelfinale auf den amtierenden...

Andrii Velikovskyi (r.) kämpft um den Gürtel des WBC International Champions

Am 31. Juli steigt der erste Profiboxabend des Karlsruher Promoters Fächer Sportmanagement seit dem letzten Oktober, an dem Zuschauer zugelassen sind. Nachdem das Team um die Geschäftsführer...

Nadine Apetz (l.) im Kampf mit Lovlina Borgohain (r.)

Am Dienstag bestritten auch Nadine Apetz im Weltergewicht (-69 kg) und Ammar Riad Abduljabbar im Schwergewicht (-91 kg) ihre Auftaktkämpfe bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio.

1 von 5

News

Charlo vs. Castano: Unentschieden nach harter Ringschlacht

Charlo vs. Castano: Unentschieden nach harter Ringschlacht
Charlo vs. Castano: Unentschieden nach harter Ringschlacht

Am Samstag hätte es einen Undiputed Champ im Halbmittel geben können, als WBA-Super-, WBC- und IBF-Weltmeister Jermell Charlo (34-1-1, 18 K.o.) auf WBO-Champ Brian Carlos Castano (17-0-2, 12 K.o.) traf (BOXSPORT berichtete). Dabei war der Dreifach-Champ als Favorit in den Kampf gegangen, doch der Underdog aus Argentinien zeigte dem US-Amerikaner früh, aus welchem Holz er geschnitzt ist.

In den ersten Runden ging „El Boxi“ früh in die Offensive, überraschte seinen texanischen Kontrahenten mit seiner Schlagkraft, drängte den „Iron Man“ mit Kombinationen in die Ringseile und landete gegen Ende der Dritten einen Wirkungstreffer, der seinen Gegner sichtlich beeindruckte. Charlo hielt jedoch dagegen, fand in den Kampf zurück und drehte vor allem in den letzten Runden auf, in denen sich das Blatt wendete und nun Castano immer wieder einstecken musste. Am Ende stand ein salomonisches Unentschieden via Split Decision: Tim Cheatham wertete 114:114, Steve Weisfeld 114:113 für Castano und Nelson Vazquez 117:111 für Charlo. Vazquez‘ Scorecard rief bei vielen Beobachtern Verwunderung oder sogar Empörung vor, denn obwohl beide Boxer bei der anschließenden Pressekonferenz sich als eigentlichen Sieger des Matches hinstellten, so konnte noch nicht einmal Charlo selbst damit übereinstimmen, dass er so weit vorne gelegen haben sollte. „Ehrlich, ich denke es war ein knapperer Fight als es erscheint. Irgendwer hatte den Kampf bei 117:111. Ich denke, dass ich ein paar mehr Runden als er gewonnen habe, aber 117:111 erscheint mir zu weit“, sagte der Dreifach-Weltmeister bei Post-Fight-Presskonferenz.

Beide Boxer bekräftigten, dass sie ein Rematch wollen. Ob dieses allerdings der jeweils nächste Kampf der beiden Weltmeister sein wird, ist noch unsicher, denn zuerst könnten Pflichtverteidigungen ihrer Titel fällig sein.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages