Leon Harth im zweiten Hauptkampf bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September

Am 16. September ist es so weit. In der Rudolf Weber Arena (ehem. König Pilsener Arena) Oberhausen will der Bielefelder WBA-Champion Leon Harth (20-5, 13 K.o.) seinen kürzlich erlangten...

Achtes Gym-Boxing von EC Boxpromotion am Samstag

Am 13. August wird EC Boxpromotion wieder dafür sorgen, dass im hauseigenen Gym die Fäuste fliegen werden (...

Teofimo Lopez: „Will das Halbwelter übernehmen“

Am 27. November des letzten Jahres verlor Teofimo Lopez (16-1, 12 K.o.) im Leichtgewicht gegen George Kambosos jr. (21-0, 10 K.o.), obwohl er als klarer Favorit in den Ring gestiegen war (...

Wilder: Ringrückkehr gegen Helenius geplant

Im Oktober 2021 verlor Ex-WBC-Weltmeister Deontay Wilder (42-2-1, 41 K.o.) das Finale der Ring-Trilogie gegen seinen Thronfolger Tyson Fury (32-0-1, 23 K.o.) in einer packenden...

Tragödie: David Lemieux verliert Vater durch Amoklauf

David Lemieux (43-5, 36 K.o.) erlitt im Mai eine T.K.o.-Niederlage in drei Runden gegen seinen Namensvetter David Benavidez (26-0, 23 K.o.), der zu den Fans des kanadischen Ringveteranen erzählt...

1 von 5

News

Hamburger Meisterschaft: Finale steigt!

Hamburger Meisterschaft, Finale

Bereits vor der Box-WM 2017 wird Hamburg immer mehr zur Box-Hauptstadt Deutschlands! Zur Einstimmung können sich Boxfans am 8. Oktober das Finale der Hamburger Meisterschaft in der Sporthalle Wandsbek, Rüterstraße 75, 22041 Hamburg ansehen.

Unter dem Motto „Das Erwachen" werden bis zu zwölf Amateurboxkämpfe ausgetragen, gekämpft wird dreimal drei Minuten. Die Namensgebung des Events resultiert aus mehreren Einflüssen. Einer davon ist, dass Hamburg bereits jetzt als erwachender Riese bezeichnet wird. Im Boxsport wird immer deutlicher, dass sich die Mittelpunkte verschieben und Hamburg auf dem besten Weg ist, einer der Hauptakteur zu werden. Der Name soll verdeutlichen, dass etwas passiert und etwas Neues entsteht: Tradition trifft Moderne. Dies soll auch mit dem neuen Bundesliga-Team „Hamburg GIANTS“ soll in Angriff genommen werden!

Wer die besten Boxer Hamburgs live vor Ort unterstützen möchte, kann sich ab 17 Uhr in der Halle einfinden. Beginn der Kämpfe ist eine Stunde später.
Die Eintrittspreise für das Event liegen zwischen 15 und 75 Euro (Sitzplätze normal 15 €; Sitzplätze ermäßigt 10 € für HABV, Menschen mit einem Handicap, Schüler, Studenten, Rentner; Ringplätze für die ersten drei Reihen 35 €, Ringplätze normal 20 €; VIP inklusive Essen und Trinken 75 €).

Foto: 

GettyImages