Erneute OP bei Ulli Wegner

Im Dezember 2019 war Trainerlegende Ulli Wegner mit einem Oberschenkelhalsbruch ins Krankenhaus gekommen, wurde operiert und befand sich nach der Reha auf dem Weg der Besserung. Der...

Prügelvorwürfe gegen Tom Schwarz

27 Kämpfe, 26 Siege, nur eine Niederlage und die auch noch gegen einen Top-Mann wie den ungeschlagenen Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) – Schwergewichtler Tom Schwarz (26-1, 18 K.o.) kann auf eine...

WBC-Weltmeister Tyson Fury gab in einem Interview zu, dass ihn Kämpfe ohne Publikum kaum reizen würden. „Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass ich mich dafür motivieren könnte“, sagte der „Gypsy...

Das mehrfach verschobene Schwergewichtsduell zwischen Dillian Whyte und Alexander Povetkin könnte nun am 15. August steigen.

Wie das Online-Portal „boxingscene.com“ berichtet, will Eddie...

Evander Holyfield hat neben Tyson und Bowe auch Lewis im Auge

Neben Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) liebäugelt auch sein früherer Rivale Evander Holyfield (44-10-2, 29 K.o.)  mit einer Rückkehr zum Boxen. Neben Gerüchten über einen geplanten dritten Kampf der...

1 von 5

News

Hamburger Meisterschaft: Finale steigt!

Hamburger Meisterschaft, Finale

Bereits vor der Box-WM 2017 wird Hamburg immer mehr zur Box-Hauptstadt Deutschlands! Zur Einstimmung können sich Boxfans am 8. Oktober das Finale der Hamburger Meisterschaft in der Sporthalle Wandsbek, Rüterstraße 75, 22041 Hamburg ansehen.

Unter dem Motto „Das Erwachen" werden bis zu zwölf Amateurboxkämpfe ausgetragen, gekämpft wird dreimal drei Minuten. Die Namensgebung des Events resultiert aus mehreren Einflüssen. Einer davon ist, dass Hamburg bereits jetzt als erwachender Riese bezeichnet wird. Im Boxsport wird immer deutlicher, dass sich die Mittelpunkte verschieben und Hamburg auf dem besten Weg ist, einer der Hauptakteur zu werden. Der Name soll verdeutlichen, dass etwas passiert und etwas Neues entsteht: Tradition trifft Moderne. Dies soll auch mit dem neuen Bundesliga-Team „Hamburg GIANTS“ soll in Angriff genommen werden!

Wer die besten Boxer Hamburgs live vor Ort unterstützen möchte, kann sich ab 17 Uhr in der Halle einfinden. Beginn der Kämpfe ist eine Stunde später.
Die Eintrittspreise für das Event liegen zwischen 15 und 75 Euro (Sitzplätze normal 15 €; Sitzplätze ermäßigt 10 € für HABV, Menschen mit einem Handicap, Schüler, Studenten, Rentner; Ringplätze für die ersten drei Reihen 35 €, Ringplätze normal 20 €; VIP inklusive Essen und Trinken 75 €).

Foto: 

GettyImages