Leon Harth im zweiten Hauptkampf bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September

Am 16. September ist es so weit. In der Rudolf Weber Arena (ehem. König Pilsener Arena) Oberhausen will der Bielefelder WBA-Champion Leon Harth (20-5, 13 K.o.) seinen kürzlich erlangten...

Achtes Gym-Boxing von EC Boxpromotion am Samstag

Am 13. August wird EC Boxpromotion wieder dafür sorgen, dass im hauseigenen Gym die Fäuste fliegen werden (...

Teofimo Lopez: „Will das Halbwelter übernehmen“

Am 27. November des letzten Jahres verlor Teofimo Lopez (16-1, 12 K.o.) im Leichtgewicht gegen George Kambosos jr. (21-0, 10 K.o.), obwohl er als klarer Favorit in den Ring gestiegen war (...

Wilder: Ringrückkehr gegen Helenius geplant

Im Oktober 2021 verlor Ex-WBC-Weltmeister Deontay Wilder (42-2-1, 41 K.o.) das Finale der Ring-Trilogie gegen seinen Thronfolger Tyson Fury (32-0-1, 23 K.o.) in einer packenden...

Tragödie: David Lemieux verliert Vater durch Amoklauf

David Lemieux (43-5, 36 K.o.) erlitt im Mai eine T.K.o.-Niederlage in drei Runden gegen seinen Namensvetter David Benavidez (26-0, 23 K.o.), der zu den Fans des kanadischen Ringveteranen erzählt...

1 von 5

News

John Bielenberg bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September

John Bielenberg bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September
John Bielenberg bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September

„Back to the Roots“: der Lübecker Jungprofi John Bielenberg (3-1, 3 K.o.) ist zurück bei seinem Wegbereiter in die Welt des Berufsboxens Alexander Petkovic und damit wieder fester Bestandteil von Petko’s Boxing! Am 16. September steigt der Halbweltergewichtler bei „Petkos Beat & Box“ in Oberhausen wieder in den Ring.

Nachdem der heute 19-Jährige 2019 in Hamburg seinen Einstand als Profiboxer bei Petkovics Veranstaltung feierte und im Schnelldurchlauf als damals jüngster professioneller Boxer Deutschlands, mit nur 16 Jahren, einen fulminanten Sieg einfuhr, geriet Bielenbergs Karriere ins Stocken.

Die Coronapandemie machte ab 2020 Boxveranstaltungen nur schwer möglich. Immer wieder mussten Events abgesagt werden: ein Fiasko – nicht nur für die Boxer, sondern auch für die Veranstalter. Wo andere in den ersten Jahren vier und mehr Kämpfe in 12 Monaten bestreiten, blickt der gebürtige Lübecker, der mit 15 Jahren Vize-Europameister wurde, auf vier Kämpfe in drei Jahren zurück.

Promoter Petkovic: John wird der nächste deutsche Boxstar!

Bei seinem letzten Ausflug in den Boxring im Juni musste Bielenberg, der sich zuvor von Petko’s trennte und neue Wege gehen wollte, eine Punktniederlage hinnehmen. Eine bittere Erfahrung für den sonst so selbstbewussten Jungspund, der als Amateur mehr als 80 Kämpfe bestritt. „Die Niederlage hat viel mit mir gemacht“, resümiert der Lübecker. „Man hätte John nicht boxen lassen dürfen, er war nicht gut drauf, boxte verletzt“, sagt Alexander Petkovic. „Das ist aber alles egal. John ist jung und extrem talentiert. Man kann mit ihm viel erreichen und ihn zu einer neuen Größe im deutschen Boxsport aufbauen, weil er alles mitbringt. Er ist ein riesiges Talent, egal ob die ‚0‘ im Rekord weg ist oder nicht. Das interessiert im Ausland auch niemanden. Nur wir in Deutschland sind da anders. John kann Deutschlands nächstes großes Aushängeschild werden, das habe ich 2019 schon gesagt und davon bin ich auch heute immer noch überzeugt!“

In Oberhausen soll John Bielenberg, der wieder mit Trainer-Vater Athar Ghazal trainiert, zum fünften Profikampf in den Ring steigen. Der Rechtsausleger, der mit 18 Jahren Internationaler Deutscher Meister wurde, trainiert seit seiner Niederlage disziplinierter als jemals zuvor. „John hat in Lübeck beste Trainingsbedingungen und kann sich dort perfekt vorbereiten“, so Petkovic. „Talente wie er brauchen Unterstützer. Ich habe ihm zugesagt, dass ich mein Bestes geben werde. Ich bin nicht nachtragend und wir haben uns ausgesprochen. In ein paar Jahren ist John die nächste ‚große Nummer‘ aus Deutschland, da bin ich mir sicher!“

Karten für die dritte Auflage von „PETKO’s Beat & Box“ in der Rudolf Weber Arena in Oberhausen sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie im Internet bei Eventim und unter www.petkosbeatandbox.de erhältlich.

Neben musikalischer Untermalung der Band Kuult und Poptitan Dieter Bohlen, wird Oliver Pocher als Moderator durch das pralle Programm führen.
Den Hauptkampf des Abends bestreitet der Münchner WBF-Weltmeister Shefat Isufi gegen den bärenstarken Kanadiner Ryan Ford.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

Torsten Helmke