Katie Taylor: Wahrscheinlich kein Fight gegen Shields

Claressa Shields (11-0, 2 K.o.), Undisputed Championesse im Halbmittel, hatte angekündigt, dass sie ins Welter absteigen würde, um dort in einem Fight gegen Leichtsgewichts-Weltmeisterin Katie...

Tom Sander strebt am kommenden Samstag nach seinem dritten Sieg im dritten Profikampf

Für kommenden Samstag war der große IBF-Eliminator im Super-Mittelgewicht zwischen dem Wahl-Karlsruher Evgeny Shvedenko (15-0, 6 K.o.) und dem Kasachen Aidos Yerbossynuly (15-0, 19 K.o.) angesetzt...

Joe Joyce ist ein außergewöhnlicher Schwergewichtler. Im Ring versucht er seine Gegner mit Physis und Schlagkraft zu brechen, doch außerhalb schwingt er als talentierter Künstler den Pinsel....

Eigentlich sollte am heutigen Dienstag (13. April) ab 9 Uhr der Gerichtsprozess wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Schwergewichtler Tom Schwarz beginnen. Doch der Prozess am Amtsgericht...

Evander Holyfield: Comeback gegen Kevin McBride

Seit letztem Jahr denkt auch Box-Legende Evander Holyfield (44-10-2, 29 K.o.) an ein Comeback, zumindest für Schaukämpfe. Trendsetter war sein alter Rivale Mike Tyson (50-6, 44 K.o.), der mit...

1 von 5

News

Kommt demnächst Crawford gegen Pacquiao oder Porter?

Kämpft demnächst Terence Crawford gegen Pacquiao oder Porter?
Kämpft demnächst Terence Crawford gegen Pacquiao oder Porter?

Weltergewichtler Terence Crawford (37-0, 28 K.o.) ist einer der besten Pound-for-Pound-Boxer der Gegenwart. Während Fans immer noch sehnsüchtig auf einen Vereinigungskampf zwischen dem WBO-Weltmeister und Zweifach-Champ Errol Spence jr. (27-0, 21 K.o.) warten, dürfte „Bud“ als nächstes gegen Shawn Porter (31-3-1, 17 K.o.) oder Ringlegende Manny Pacquiao (62-7-2, 39 K.o.) kämpfen. Sein Promoter Bob Arum ließ sich gegenüber „Barbershop Conversations“ dahingehend aus.

Shawn Vater und Trainer Kenny Proter sei vor kurzem in ihr Büro gekommen, um über Crawford vs. Porter zu reden, erzählte der Top-Rank-Boss. „Und aus dem Nichts wurde auf einmal die Idee eines kassenträchtigen Fights, die Möglichkeit Pacquiao vs. Crawford, an uns herangetragen. Natürlich bedeutet das mehr Geld für Terence. Er würde einen Pacquiao-Kampf jedem anderen vorziehen“, sagte der 89-Jährige. Auf den gewünschten Vereinigungskampf hat der Promoter wenig Hoffnung. „Crawford will gegen Spence kämpfen, aber Spence hat klar und deutlich gesagt, dass er nicht gegen Crawford kämpfen will“, gab Arum zu Protokoll. „Wir werden sehen, was passiert, und wir werden diese Woche wissen, ob Pacquiao-Crawford stattfinden kann. Wenn das nicht passiert, da Spence offensichtlich nicht gegen Crawford boxen will, denke ich, dass Crawford-Porter ein toller Fight wäre.“

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages