Regina Halmich auch in deutscher Hall of Fame

Regina Halmich (54-1-1, 16 K.o.) gehört nicht nur zum aktuellen Jahrgang der „International Boxing Hall of Fame“ in Canastota (...

Jamel Herring hängt die Handschuhe an den Nagel

Im Oktober hatte Jamel Herring (23-4, 11 K.o.) den WBO-Titel im Superfeder an Shakur Stevenson (18-0, 9 K.o.) verloren (...

Kampf der Davids: Benavidez demoliert Lemieux in drei Runden

Supermittelgewichtler David Benavidez (26-0, 23 K.o.) hatte im Vorfeld angekündigt, dass er für viele Jahre ein Fan des Ringveteranen David Lemieux (43-5, 36 K.o.) ist. Nun musste er gegen sein...

EC-Boxing-Event mit Charr am 28. Mai

„Die Bucht“ wird am 28. Mai Schauplatz des ersten EC Boxing Open Air Events, in dessen Hauptkampf Ex-WBA-Schwergewichtsweltmeister Mahmoud Charr (32-4, 18 K.o.) stehen wird.

Hearn und de la Hoya zoffen sich wegen Canelo-Fight

Am 7. Mai erlebte Pound-for-Pound-Star Saul „Canelo“ Alvarez (57-2-2, 39 K.o.) eine böse Überraschung, als er bei seinem zweiten Ausflug ins Halbschwer beim Fight gegen Dmitry Bivol (20-0, 11 K.o...

1 von 5

News

Korrektur zur News Felix Sturm in BOXSPORT 01/22

Felix Sturm wird von der LIB Boxpromotion gemanaget
Felix Sturm wird von der LIB Boxpromotion gemanaget

In der BOXSPORT-Ausgabe 01/22 wird Roland Bebak in der News zu Felix Sturm auf Seite 8 als „Manager“ des Boxers bezeichnet. Dabei handelt es sich um eine Fehlinformation. Seitdem das deutsche Ringidol im Herbst 2021 einen Vertrag bei der LIB Boxpromotion von Ludger Inholte unterschrieb, ist Bebak nicht mehr sein Manager, sondern diese Aufgabe obliegt allein der LIB Boxpromotion. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.

Foto: 

LIB Boxpromotion