TS veranstaltet in Heilbronn: Spomer mit Chance auf IBO-Interconti

Am 20. November präsentiert die TS Fight-Sportmanagement GmbH einen weiteren Kampfabend. Dieser wird in der Heilbronner Roemerhalle ausgetragen und damit vor allem zu einem Heimspiel für Slawa...

Pedro Diaz (Mitte) trainiert den Kubaner Guillermo Rigondeaux (links) und den Chinesen Can Xu (rechts) – beide mehrfache Weltmeister.

Am 26. Dezember 2021 tritt Alain Chervet (16-2-2, 10 K.o.) nach zweijähriger Pause zu seinem nächsten Profikampf an. Als Trainer wurde für den Berner der in Florida lebende Pedro Diaz engagiert....

Mourad Aliev: Profidebüt bei Universum

Olympiateilnehmer Mourad Aliev gibt am 20. November 2021 sein Profidebüt bei der großen Universum-Box-Gala, die in Kooperation mit Probellum in Hamburg stattfindet:

„The Return of...

Schulterverletzung: Whyte sagt Wallin-Fight ab

Am 30. Oktober sollte WBC-Interim-Champ Dillian Whyte (28-2, 19 K.o.) eigentlich auf Otto Wallin (22-1, 14 K.o.) treffen. Der Sieg wäre Pflichtherausforderer für Tyson Fury (31-0-1, 22 K.o.), den...

Teofimo Lopez hat Zoff mit Devin Haney

Sowohl Teofimo Lopez (16-0, 12 K.o.) als auch Devin Haney (26-0, 15 K.o.) gehören zu jenen vier Fightern, die teilweise schon als neue „Four Kings“ im Leichtgewicht gehandelt werden – obwohl sie...

1 von 5

News

„Kraft-Paket" holt Junioren-WM-Titel

James und Toni Kraft sind nun WBC-Junioren-Weltmeister

Die Brüder James und Toni Kraft krönten sich beide am Samstag bei „Petko's LMS Fight Night“ in München zu Junioren-Weltmeistern der WBC – das gab es bislang noch nicht in der Box-Geschichte.

Bei der Box-Gala im Studio 9 der Bavaria Filmstudios machte James Kraft (8-0, 6 K.o.) im Halbschwergewicht den Anfang, indem er den Ungarn Peter Orlik vorzeitig besiegte. Zum Ende der dritten Runde brach der Ringrichter den Kampf ab, als der 19-Jährige eine Schlagserie auf seinen Kontrahenten losfeuerte.

Anderthalb Stunden später stieg sein älterer Bruder Toni Kraft (7-0, 3 K.o.) gegen Ferenc Albert in den Ring. Zunächst wurde Albert in der zweiten Runde angezählt, weil er nach einem Leberhaken kurz einknickte. Der Junioren-Weltmeistertitel im Cruisergewicht wurden für Toni Kraft in der siebten Runde aber dann endgültig Wirklichkeit, als der 22-Jährige die Nase von Albert mit mehreren Geraden brach. Der Ringrichter beendete auch diesen Fight.

Foto: 

fotografie-buldukoglu.de