Erneute OP bei Ulli Wegner

Im Dezember 2019 war Trainerlegende Ulli Wegner mit einem Oberschenkelhalsbruch ins Krankenhaus gekommen, wurde operiert und befand sich nach der Reha auf dem Weg der Besserung. Der...

Prügelvorwürfe gegen Tom Schwarz

27 Kämpfe, 26 Siege, nur eine Niederlage und die auch noch gegen einen Top-Mann wie den ungeschlagenen Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) – Schwergewichtler Tom Schwarz (26-1, 18 K.o.) kann auf eine...

WBC-Weltmeister Tyson Fury gab in einem Interview zu, dass ihn Kämpfe ohne Publikum kaum reizen würden. „Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass ich mich dafür motivieren könnte“, sagte der „Gypsy...

Das mehrfach verschobene Schwergewichtsduell zwischen Dillian Whyte und Alexander Povetkin könnte nun am 15. August steigen.

Wie das Online-Portal „boxingscene.com“ berichtet, will Eddie...

Evander Holyfield hat neben Tyson und Bowe auch Lewis im Auge

Neben Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) liebäugelt auch sein früherer Rivale Evander Holyfield (44-10-2, 29 K.o.)  mit einer Rückkehr zum Boxen. Neben Gerüchten über einen geplanten dritten Kampf der...

1 von 5

News

11.05.2020
Horst-Peter Strickrodt: Qualifiziertes Training von Berufssportlern möglich und erforderlich

Schon vor der Corona-Pandemie befand sich das deutsche Berufsboxen im Krisenmodus. Sinkendes Zuschauerinteresse und damit einhergehend fehlende Einnahmen durch Fernsehverträge, Sponsorengelder sowie Ticketverkäufe sind die wirtschaftlichen Probleme, mit denen die Profiställe zu kämpfen haben, der Abriss von der Weltspitze die sportlichen. Covid-19 und der Shutdown der Gyms und Events hat die Situation um ein Vielfaches verschärft. Die finanziellen Spielräume sind für Boxer und Boxställe ausgereizt. Birgt Corona dennoch eine Chance oder ist sie der endgültige Knockout für den Boxsport?

11.05.2020
Evander Holyfield an viertem Bowe-Kampf interessiert

Mit Evander Holyfield (44-10-2, 29 K.o.) und Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) hatten gleich zwei Box-Legenden in der letzten Zeit verkündet, dass sie für Schaukämpfe aus dem Ruhestand zurückkehren würden. Es lag also nahe, dass die beiden ein drittes Mal gemeinsam in den Ring steigen würden. Den ersten Kampf am 9. November 1996 hatte Holyfield durch T.K.o. in der Elften gewonnen, beim Rematch am 28. Juni 1997 wurde Tyson nach dem berühmt-berüchtigten Ohrbiss disqualifiziert. Inzwischen sind die beiden Schwergewichtler und früheren Rivalen Freunde geworden.

10.05.2020
Henry Maske im Interview der Deutschen Sporthilfe

Die Corona-Krise hat den Boxsport hart getroffen – gerade die Olympiateilnehmer, die ihre Qualifikation abbrechen mussten und nun nicht sicher sein können, ob die Sommerspiele tatsächlich im Jahr 2021 nachgeholt werden. Anlässlich der Tatsache hat die Stiftung Deutsche Sporthilfe ein Web-Interview mit Boxlegende Henry Maske und Olympia-Kandidatin Nadine Apetz geführt. Maske war vor seiner Profikarriere selbst Olympiateilnehmer, der wegen des DDR-Boykotts nicht den Sommerspielen im Jahr 1984 teilnehmen konnte.

09.05.2020
Sven Ottke bietet Video-Messages zur Corona-Hilfe an

Ex-Box-Profi Sven Ottke (34-0, 6 K.o.) hat im Laufe seiner Karriere viel erreicht, darunter die IBF-Weltmeisterschaft im Supermittelgewicht, die er 21 Mal erfolgreich verteidigte. Nun hilft der prominente Sportler in der Corona-Krise. Fans können nun gegen Geld einen persönlichen Gruß des Box-Idols erhalten und dabei für Corona-Betroffene spenden.

08.05.2020
Conor McGregor würde mit de la Hoya in den Ring steigen

In einem Interview hatte sich Oscar de la Hoya (39-6, 30 K.o.) über den Boxkampf zwischen Floyd Mayweather jr. (50-0, 27 K.o.) und UFC-Champ Conor McGregor ausgelassen und erklärt, dass er nur zwei Runden für den Sieg gebraucht hätte (BOXSPORT berichtete). De la Hoya hatte zudem die Vermutung geäußert, dass sich Mayweather Zeit mit seinem Gegner ließ, um den Pay-per-View-Zuschauern mehr zu bieten. Seine Äußerungen fielen auf offene Ohren – nämlich die von McGregor.

08.05.2020
Felix Sturm legt Revision ein

Felix Sturm war vom Kölner Landgericht wegen Dopings, vorsetzlicher Körperverletzung, Steuerhinterziehung und versuchter Steuerhinterziehung verurteilt worden (BOXSPORT berichtete). Zumindest gegen die letzten beiden Tatbestände hat der Box-Profi nun Revision eingelegt. Laut Urteil hat der 41-Jährige in den Jahren 2008 bis 2010 sowie 2013 rund eine Million in Steuern vorenthalten.

07.05.2020

Für den ehemaligen Cruiser-Dominator Oleksandr Usyk steht mit dem Duell gegen Dereck Chisora seine bislang größte Herausforderung im Schwergewicht an. Hilfe erhält der Ukrainer dabei von seinem Landsmann, dem ehemaligen Schwergewichtsweltmeister Wladimir Klitschko.

„Oleksandrs Kampf gegen Chisora wird viele Fragen beantworten“, sagte Klitschko dem Online-Portal „mixsport.pro“. „Oleksandr ist bereit für diesen Kampf. Auf meine Unterstützung kann er immer zählen. Ich war bereits sein Sparringspartner, zuletzt vor einigen Monaten.“

Seiten