Erneute OP bei Ulli Wegner

Im Dezember 2019 war Trainerlegende Ulli Wegner mit einem Oberschenkelhalsbruch ins Krankenhaus gekommen, wurde operiert und befand sich nach der Reha auf dem Weg der Besserung. Der...

Prügelvorwürfe gegen Tom Schwarz

27 Kämpfe, 26 Siege, nur eine Niederlage und die auch noch gegen einen Top-Mann wie den ungeschlagenen Tyson Fury (30-0-1, 21 K.o.) – Schwergewichtler Tom Schwarz (26-1, 18 K.o.) kann auf eine...

WBC-Weltmeister Tyson Fury gab in einem Interview zu, dass ihn Kämpfe ohne Publikum kaum reizen würden. „Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass ich mich dafür motivieren könnte“, sagte der „Gypsy...

Das mehrfach verschobene Schwergewichtsduell zwischen Dillian Whyte und Alexander Povetkin könnte nun am 15. August steigen.

Wie das Online-Portal „boxingscene.com“ berichtet, will Eddie...

Evander Holyfield hat neben Tyson und Bowe auch Lewis im Auge

Neben Mike Tyson (50-6, 44 K.o.) liebäugelt auch sein früherer Rivale Evander Holyfield (44-10-2, 29 K.o.)  mit einer Rückkehr zum Boxen. Neben Gerüchten über einen geplanten dritten Kampf der...

1 von 5

News

07.05.2020

Fabian Thiemkes Weg als Boxer war vorgezeichnet. Sein großer Bruder Dominik wurde als Amateur Deutscher Meister und Vize-Europameister. Dem wollte der Berliner nacheifern – mit Erfolg. Fabian galt schon im Amateurboxen als „Shooting Star“, ehe er im Alter von 18 Jahren zu den Profis wechselte und einen Vertrag beim Berliner Stall Agon Sports & Events unterschrieb. Im Interview spricht der Youngster über die Corona-Krise, Wunschgegner und neue Hobbys.

Fabian, du hast mit dem Boxen bei Lichtenberg 47 angefangen.

06.05.2020
Andy Ruiz jr. wird von Eddy Reynoso trainiert

Andy Ruiz jr. (33-2, 22 K.o.) trat mit seinem Überraschungssieg gegen Anthony Joshua (23-1, 21 K.o.) ins Rampenlicht, wird aber von vielen Experten nach dem verlorenen Rematch als One-Hit-Wonder gehandelt. Damit genau das nicht passiert, hat sich der „Destroyer“ prominente Hilfe besorgt. Ruiz jr., US-Amerikaner mit mexikanischen Wurzeln, wird von nun an vom wohl besten Coach Mexikos trainiert: Eddy Reynoso. Zu dessen Schützlingen zählen unter anderem Superstar Saul „Canelo“ Alvarez (53-1-2, 36 K.o.) und Ryan Garcia (20-0, 17 K.o.).

06.05.2020
„Game of Thrones“-Star vor Boxdebüt

Vielen dürfte der  Hafthor Björnsson vor allem als Gregor „The Mountain“ Clegane aus dem Serienhit „Game of Thrones“ bekannt sein. Der 2,05 Meter große Isländer begann seine Karriere als Basketballspieler, wurde aber als Teilnehmer und Gewinner diverser Strongman-Wettbewerbe bekannt. Am 2. Mai brach er im Gewichtheben nach Strongman-Regeln Eddie Halls Rekord von 500 Kilo aus dem Jahr 2016, indem er 501 Kilo stemmte. Nun wollen Hall und Björnsson ihre Rivalität auch im Ring austragen.

05.05.2020
Gemeinsamkeiten in Sachen Profisport: Konzentration, Fokus und Schnelligkeit verbinden Poker und Boxen.

Es ist eine Karriere, die reiner Filmstoff ist: Der britische Boxweltmeister hat seine sportliche Laufbahn auf dem Höhepunkt und nach unzähligen Skandalen beendet und fasst nun im Profi-Poker Fuß. Im Sommer 2018 verkündete Haye seinen Ausstieg. Jetzt rollt eine Dokumentation auf Amazon Prime das spannende Sportlerleben wieder auf.

05.05.2020
Oscar de la Hoya über Canelo und McGregor

Boxlegende Oscar de la Hoya (39-6, 30 K.o.) ist als Chef von Golden Boy Promotions immer noch umtriebig, wo er unter anderem Superstar Saul „Canelo“ Alvarez (53-1-2, 36 K.o.) unter seinen Fittichen hat. Jüngst hatte de la Hoya Statements getätigt, denen zufolge sich die Lage zwischen ihm und Canelo wieder entspannt habe. In einem Interview mit „Yahoo Sports“ stellte der Golden-Boy-Boss allerdings eine Sache klar: „In all meinen Jahren beim Boxen, im Ring und außerhalb, habe ich gelernt, dass alles ein Geschäft ist. Beim Boxen gibt es keine Loyalität.

04.05.2020
Anthony Fowler würde gegen Ohara Davies kämpfen

Eigentlich sind die Briten Anthony Fowler (12-1, 9 K.o.) und Ohara Davies (21-2, 16 K.o.) zwei Gewichtsklassen voneinander entfernt: Fowler ist Halbmittelgewichtler, Davies Halbweltergewichtler. Bei einer von Eddie Hearn veranstalteten Online-Pressekonferenz kriegten sich die beiden Boxer aber in die Haare. Nach Fowlers Niederlage gegen Scott Fitzgerald am 30. März 2019 waren bereits in den Sozialen Medien die Fetzen zwischen den beiden geflogen. Davies hatte getwittert, er hoffe, dass dies den Abstieg von Fowler markiere.

04.05.2020
Jermell Charlo: „Ich kämpfe auch ohne Zuschauer gegen Rosario“

Jermell Charlo (33-1, 17 K.o.) holte sich am 21. Dezember 2019 den WBC-Weltmeistertitel von Tony Harrison (28-3, 21 K.o.) zurück, der ihm die bisher einzige Niederlage seiner Karriere zufügte. Nun will sich der Halbschwergewichtler als Top Dog im Limit beweisen und schielt auf einen Kampf gegen Jeison Rosario (20-1-1, 14 K.o.), der mit einem Überraschungssieg gegen Julian Williams (27-2-1, 16 K.o.) Anfang des Jahres IBF- und WBA-Super-Champ wurde. Dafür würde Charlo sogar auf ein Publikum vor Ort verzichten, wie er dem PBC Podcast verriet: „Ich kämpfe auch ohne Zuschauer gegen Rosario.

Seiten