Gewinnspiel „Big Rumble Boxing: Creed Champions“

Auf der Playstation 4, Nintendo Switch und der Xbox One können Spieler nun auch durch den Ring wirbeln wie Rocky Balboa, Ivan Drago oder Adonis Creed. In „Big Rumble Boxing: Creed Champions“ von...

Trotz Holyfield-K.o.: Bald de la Hoya vs. Belfort?

Ursprünglich wollte Ringlegende Oscar de la Hoya sein Comeback am 11. September gegen Ex-MMA-Champ boxen, fiel aber wegen einer Covid-Erkrankung aus. Mit Evander Holyfield sprang ein weiterer Hall...

Bernd Bönte über AJ vs. Usyk: „Duell auf allerhöchstem Niveau“

Morgen steigt der Kampf zwischen Dreifach-Champ Anthony Joshua (24-1, 22 K.o.) und seinem WBO-Pflichtherausforderer Oleksandr Usyk (18-0, 13 K.o.) in London. Der Fight, der innerhalb von 24...

Anthony Joshua: Karrierelanger Vertrag bei Matchroom

Am Samstag treffen Dreifach-Champion Anthony Joshua (24-1, 22 K.o.) und WBO-Pflichtherausforderer Oleksandr Usyk (18-0, 13 K.o.) in einem heiß erwarteten Fight aufeinander (...

Interview mit Regisseurin Antje Drinnenberg zu „Lionhearted“

Heute, am 23. September, läuft die Dokumentation „Lionhearted – Aus der Deckung“ an, die von der Reise der Boxer von 1860 München...

1 von 5

News

Die mächtigsten Typen im Boxen – Platz 1

Die mächtigsten Typen im Boxen: Saul „Canelo“ Alvarez
Die mächtigsten Typen im Boxen: Saul „Canelo“ Alvarez

Es gibt die Champions in jeden im Limit, es gibt die Pound-for-Pound-Kings in den Rankings der Box-Journalisten, es gibt die Großverdiener, die mit Börsen und Werbeverträgen zu Millionären werden. Doch es gibt eine Sache, die im Box-Geschäft noch mehr wiegt als Geld, Titel oder Prestige allein und trotzdem mit alldem zusammenhängt – der Einfluss. Doch wer sind die großen Macher von heute, die nicht nur viel Kohle verdienen, sondern auch die Strippen ziehen und sagen, wo es langgeht? In Ausgabe 07-08/21 listet BOXSPORT die 30 einflussreichsten Typen aus der Box-Welt auf, neben den großen Stars im Seilgeviert sind auch Promoter, Manager und Funktionäre vertreten.

Saul „Canelo“ Alvarez

2020 tauchte der Pay-per-View-Superstar als einziger Nicht-Schwergewichtler in der Forbes-Liste der bestbezahlten Sportler auf. Dass er im November aus seinem extrem lukrativen DAZN-Deal ausstieg und mit seinem Promoter Golden Boy brach, war kein Ab-, sondern ein Aufstieg für den Rotschopf aus Guadalajara. Canelo wurde danach zum Selbst-Promoter und „Free Agent“, der sich für jeden Kampf die besten Konditionen aussuchen darf. Seine Zugkraft bewies der Pound-for-Pound-King im Mai, als sein Vereinigungskampf mit Billy Joe Saunders einen Rekord an Ticketverkäufen für eine Indoor-Boxveranstaltung aufstellte. Canelo will im November im Fight gegen Caleb Plant Undisputed Champ im Supermittelgewicht werden – der erste unumstrittene Weltmeister im Limit. Gegner reißen sich um Kämpfe mit dem Ausnahmeboxer, Promoter und Streaminganbieter wollen sich seine Dienste sichern, die Fans lieben ihn. Ganz klar: Niemand hat derzeit mehr Macht und Einfluss als der sympathische Power-Puncher, der bisher in vier Gewichtsklassen Weltmeistertitel errang.

Text: Nils Bothmann

Hier geht es zu Platz 10
Hier geht es zu Platz 9
Hier geht es zu Platz 8
Hier geht es zu Platz 7
Hier geht es zu Platz 6
Hier geht es zu Platz 5
Hier geht es zu Platz 4
Hier geht es zu Platz 3
Hier geht es zu Platz 2

Die komplette Top 30 gibt es in Ausgabe 07-08/21

Foto: 

GettyImages