WBO-Eliminator zwischen Ryan Garcia und Emmanuel Tagoe geplant

Trotz Zoff mit seinem Promoter Oscar de la Hoya sieht es derzeit gut für Leichtgewichtler und Social-Media-Star Ryan Garcia (20-0, 17 K.o.) aus. Nicht nur ist ein Fight um den WBC-Interimstitel...

Joyce und Dubois treffen vor ihrem Duell auf Wallisch und Pfeifer

Nach mehreren Verschiebungen aufgrund der Corona-Pandemie sollen die britischen Schwergewichtler Daniel Dubois (14-0, 13 K.o.) und Joe Joyce (10-0, 9 K.o.) nun am 24. Oktober aufeinandertreffen (...

Kabayel, Kadiru und Meinke vor Publikum bei SES-Box-Gala

Am 18. Juli findet die erste SES-Box-Gala nach der Corona-Zwangspause statt. Bisher waren die Kämpfe von Agit Kabayel (19-0, 13 K.o.) und Peter Kadiru (7-0, 3 K.o.) gesetzt (...

Bönte über Fury: „Die Wahrheit kam ans Licht“

Irre, aber auch irre gut im Ring – kein anderer Boxprofi in der Weltspitze hat so viele Facetten wie Tyson Fury. Unbestritten ist sein Aufstieg vom einstigen Skandal-Fighter zum gefeierten...

Von zahlreichen Verletzungen geplagt, vor allem an den Knien, beendete der ehemalige Weltmeister Sergio Martinez seine Karriere 2014 nach einer K.o.-Niederlage gegen Miguel Cotto. Im August wird „...

1 von 5

News

Mega-Fight Culcay vs. Baraou im August?

Mega-Fight Culcay vs. Baraou im August?
Mega-Fight Culcay vs. Baraou im August?

Schon kurz nach seinem Punktsieg über Howard Cospolite (18-8-3, 6 K.o.) bei der AGON-Boxgala am 12. Juni hatte Jack Culcay (28-4, 13 K.o.) verkündet, dass er als nächstes am liebsten gegen Abass Baraou (9-0, 6 K.o.) kämpfen möchte (BOXSPORT berichtete). Nach Informationen der „Bild“-Zeitung kommt das deutsche Spitzenduell im Halbmittelgewicht nun schneller als erwartet. Die Verträge sollen reif zur Unterschrift sein, geplant ist der Mega-Fight für den 28. August in den Berliner Havelstudios.

Der Sieger des Kampfes würde sich für einen IBF-Eliminator qualifizieren. Die Vorbereitung verlangt von den Boxern aufgrund der derzeitigen Pandemie einige Umstellungen. „Ich trainiere im Moment in Berlin bei Ralf Dickert, meinem früheren Amateur-Coach. Ist die Corona-Krise überwunden, betreut mich wieder Adam Booth in London“, erklärte Baraou. Der 25-Jährige besiegte zuletzt am 25. Januar den Mexikaner Abraham Juarez (16-5, 6 K.o.), dessen Ecke nach der vierten Runde das Handtuch warf.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

imago images / Jan Huebner