Am 6. Oktober möchte Sven „Batman“ Elbir (12-0, 9 K.o.) im Kampf gegen Patrick „Wolf“ Wojcicki (11-0-1, 4 K.o.) im Mittelgewicht Rache nehmen. Denn der „Wolf“ aus dem Sauerland-Stall bezwang im...

Der Düsseldorfer Supermittelgewichtler Timo Rost (5-0, 2 K.o.) feierte am Samstag im niederländischen Heerlen einen weiteren Sieg.

Ursprünglich war Ridvan Güden aus Goch als Gegner geplant...

Saul „Canelo“ Alvarez (50-1-2, 34 K.o.) ist der neue Weltmeister im Mittelgewicht. Der 28-jährige Mexikaner besiegte Gennady Golovkin (38-1-1, 34 K.o.) in ihrem Rematch in der T-Mobile Arena in...

Am 29. September geht es für Manuel Charr im Schwergewichts-Fight gegen Fres Oquendo praktisch um alles oder nichts – nur mit einem Sieg in der Lanxess-Arena stehen dem „Koloss von Köln“ weiter...

Gennady Golovkin provoziert Canelo Alvarez, indem er sich als den wahren Mexikaner im Ring sieht. Doch was ist der „Mexican Style“ wirklich? Wer wurde damit berühmt – und welche Bedeutung hat er...

1 von 5

News

Neuzugang bei Hamburger Stall EC Boxing

Er will Weltmeister werden. Wenn Dimitar Tilev über sein Karriereziel spricht, dann spürt man seine Leidenschaft für den Faustkampf und die Lust gegen die Besten anzutreten. So hat der 23-jährige Bielefelder auch den Hamburger Boxstall EC Boxpromotion von sich überzeugt. Denn seit dem 25. Juni ist Tilev Jungprofi in Erol Ceylans Stall.

Tilev begann seine Amateurkarriere beim BC Vorwärts Bielefeld und Trainer Alexander Bich. Er ist mehrfacher Deutscher Meister, gewann internationale Turniere und wurde WM-Dritter. Dafür ist er Bich bis heute dankbar. „Alles was ich als Boxer kann, habe ich bei Alex gelernt.“

Was Tilev auszeichnet ist sein Dickkopf. So ist es auch mit seinem Ziel Weltmeister zu werden. Er will beweisen, dass man im Leben alles erreichen kann. Man muss nur an sich glauben. So griff er selbst zum Hörer und rief Ceylan an. Nach dem Telefonat lud ihn der Boxpromoter zu einem Probetraining nach Hamburg ein.

„Ich lernte Mario Daser, Sebastian Formella und Nikola Milacic kennen. Absolut tolle Typen, genauso wie Huseyin Cinkara, den ich als Sparringspartner hatte“, erzählt Tilev. „Headcoach Bülent Baser ist genial. Zwischen uns ist es wie damals zwischen Alex Bich und mir. 100 Prozent Vertrauen.“


Ceylan traut dem jungen Mann einiges zu. „Die Sparringsleistung, die Tilev gegen Cinkara ablieferte, war beeindruckend, zumal Huseyin als Cruiser um einiges schwerer ist als Dimi. Und – das ist mir wichtig, er passt menschlich ins Team“, betont der Promoter.

Tilev soll für ECB im Supermittelgewicht antreten. Die erste Bewährungsprobe wartet bereits. Am 8. September wird er beim „Fritz Sdunek Memorial“ sein Debüt absolvieren.

Foto: 

EC Boxing