Gewinnspiel „Big Rumble Boxing: Creed Champions“

Auf der Playstation 4, Nintendo Switch und der Xbox One können Spieler nun auch durch den Ring wirbeln wie Rocky Balboa, Ivan Drago oder Adonis Creed. In „Big Rumble Boxing: Creed Champions“ von...

Trotz Holyfield-K.o.: Bald de la Hoya vs. Belfort?

Ursprünglich wollte Ringlegende Oscar de la Hoya sein Comeback am 11. September gegen Ex-MMA-Champ boxen, fiel aber wegen einer Covid-Erkrankung aus. Mit Evander Holyfield sprang ein weiterer Hall...

Bernd Bönte über AJ vs. Usyk: „Duell auf allerhöchstem Niveau“

Morgen steigt der Kampf zwischen Dreifach-Champ Anthony Joshua (24-1, 22 K.o.) und seinem WBO-Pflichtherausforderer Oleksandr Usyk (18-0, 13 K.o.) in London. Der Fight, der innerhalb von 24...

Anthony Joshua: Karrierelanger Vertrag bei Matchroom

Am Samstag treffen Dreifach-Champion Anthony Joshua (24-1, 22 K.o.) und WBO-Pflichtherausforderer Oleksandr Usyk (18-0, 13 K.o.) in einem heiß erwarteten Fight aufeinander (...

Interview mit Regisseurin Antje Drinnenberg zu „Lionhearted“

Heute, am 23. September, läuft die Dokumentation „Lionhearted – Aus der Deckung“ an, die von der Reise der Boxer von 1860 München...

1 von 5

News

Olympia 2021: Aduljabbar verliert Viertelfinale

Olympia 2021: Aduljabbar verliert Viertelfinale
Olympia 2021: Aduljabbar verliert Viertelfinale

Auch für den letzten deutschen Box-Olympioniken sind die diesjährigen Sommerspiele nun leider vorbei. Schwergewichtler (-91 kg) Ammar Riad Abduljabbar traf im Viertelfinale auf den amtierenden AIBA-Weltmeister Muslim Gadzhimagomedov aus Russland. Die beiden hatten bereits beim Cologne Boxing World Cup 2019 gegeneinander geboxt, auch damals war der Sieg an den Russen gegangen.

Während Abduljabbar im Fight gegen fast 10 cm größeren Kontrahenten in der ersten Runde noch einen Punktrichter auf seine Seite ziehen konnte, wurden Runde zwei und drei einstimmig für  Gadzhimagomedov gewertet. Mit guten Meidbewegungen wich Abduljabbar den Schlägen seines Kontrahenten aus, musste sich jedoch immer wieder die Distanz überbrücken und dabei kassieren, wenn er selbst Treffer setzen wollte. Der Deutsche zeigte eine gute Leistung, auch wenn der Sieg am Ende einstimmig mit 5:0 Punktrichterstimmen an den Weltmeister ging.

„Ich habe es ins Viertelfinale geschafft. Das ist eine große Leistung. Ich wollte mehr, aber es hat nicht geklappt“, sagte Abduljabbar gegenüber watson.de. Nach Informationen des Portals überlegt er einen Wechsel zu den Profis.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

GettyImages