Am 6. Oktober möchte Sven „Batman“ Elbir (12-0, 9 K.o.) im Kampf gegen Patrick „Wolf“ Wojcicki (11-0-1, 4 K.o.) im Mittelgewicht Rache nehmen. Denn der „Wolf“ aus dem Sauerland-Stall bezwang im...

Der Düsseldorfer Supermittelgewichtler Timo Rost (5-0, 2 K.o.) feierte am Samstag im niederländischen Heerlen einen weiteren Sieg.

Ursprünglich war Ridvan Güden aus Goch als Gegner geplant...

Saul „Canelo“ Alvarez (50-1-2, 34 K.o.) ist der neue Weltmeister im Mittelgewicht. Der 28-jährige Mexikaner besiegte Gennady Golovkin (38-1-1, 34 K.o.) in ihrem Rematch in der T-Mobile Arena in...

Am 29. September geht es für Manuel Charr im Schwergewichts-Fight gegen Fres Oquendo praktisch um alles oder nichts – nur mit einem Sieg in der Lanxess-Arena stehen dem „Koloss von Köln“ weiter...

Gennady Golovkin provoziert Canelo Alvarez, indem er sich als den wahren Mexikaner im Ring sieht. Doch was ist der „Mexican Style“ wirklich? Wer wurde damit berühmt – und welche Bedeutung hat er...

1 von 5

News

Pfeifer und Harutyunyan boxen in Hamburg um APB-Titel

Erik Pfeifer, der amtierende AIBA-Weltmeister im Superschwergewicht in der APB-Serie, boxt bei seiner ersten Titelverteidigung gegen den Rumänen Mihai Nistor. Und auch Artem Harytyunyan kämpft als zweiter Boxer an diesem Abend um den WM-Gürtel im Halbwertergewicht.

Harytyunyan tritt als Herausforderer gegen den Russen Armen Zakaryan an. Am 31. Januar boxte er in Novosibirsk schon einmal gegen diesen Gegner um die WM-Krone – und hat sich als Sieger der Herausforderer-Runde wieder für diesen Kampf qualifiziert.

Durch eine gute Zusammenarbeit der AIBA, dem Deutschen Boxsport-Verband und der Hansestadt Hamburg war es gelungen, den Kampf nach Hamburg zu holen. DBV-Sportdirektor Michael Müller sagt: „Hamburg hat starke Partner und ist gut aufgestellt. Die Austragung dieser Doppel-Weltmeisterschaft in Hamburg ist die größte Plattform für das olympische Boxen seit langer Zeit der interessierten Öffentlichkeit diesen hervorragenden Boxsport zu präsentieren.“

Zum ersten Mal in der olympischen Geschichte dürfen profiähnliche Boxer an den Spielen 2016 in Rio de Janeiro teilnehmen. Erik Pfeifer und Artem Harytyunyan konnten sich dafür bereits qualifizieren.

Foto: 

Imago