„Alte Meister, junge Meister“  – Traktor Schwerin und die Kunst des Boxens

Ausstellung und Publikation Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus

15. August bis 11. November 2021

„Boxen ist majestätisch.“
Richard Nowakowski, Vize-Olympiasieger 1976...

Riesenchance für Rico Müller heute Abend

Unverhofft kommt oft – so auch für den Eberswalder Boxer Rico Müller (28-3-1, 19 K.o.). Nachdem Roberto Garcia (44-5, 27 K.o.) verletzungsbedingt ausfiel, wurde der Deutsche als kurzfristig...

Olympia 2021: Aduljabbar verliert Viertelfinale

Auch für den letzten deutschen Box-Olympioniken sind die diesjährigen Sommerspiele nun leider vorbei. Schwergewichtler (-91 kg) Ammar Riad Abduljabbar traf im Viertelfinale auf den amtierenden...

Andrii Velikovskyi (r.) kämpft um den Gürtel des WBC International Champions

Am 31. Juli steigt der erste Profiboxabend des Karlsruher Promoters Fächer Sportmanagement seit dem letzten Oktober, an dem Zuschauer zugelassen sind. Nachdem das Team um die Geschäftsführer...

Nadine Apetz (l.) im Kampf mit Lovlina Borgohain (r.)

Am Dienstag bestritten auch Nadine Apetz im Weltergewicht (-69 kg) und Ammar Riad Abduljabbar im Schwergewicht (-91 kg) ihre Auftaktkämpfe bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio.

1 von 5

News

René Weller: Kampf gegen Demenz

René Weller: Kampf gegen Demenz
René Weller: Kampf gegen Demenz

René Weller (52-1-2, 24 K.o.) gehört zu den bekanntesten Boxern Deutschlands. Als Amateur wurde er neun Mal in Folge Deutscher Meister, erst im Bantamgewicht (1972), dann im Feder- (1973, 1974, 1975, 1976) und im Leichtgewicht (1977, 1978, 1979, 1980). Als Profi wurde Weller 1981 erst Deutscher Meister im Leichtgewicht und errang 9. März 1984 den EM-Titel im Limit, den er vier Mal erfolgreich verteidigte. 1986 verlor er den Titel verletzungsbedingt gegen Gert Bo Jacobsen, erkämpfte sich danach erneut erst den BDB-Titel als deutscher Meister und 1988 wieder den EM-Gürtel. Außerdem machte „der schöne René“ mit seinem playboyhaften Auftreten von sich reden, nahm einen Boxer-Rap auf und spielte die Hauptrolle in dem Film „Macho Man“.

In den letzten Jahren fiel Weller durch Auftritte in Reality-Shows auf, manchmal zusammen mit seiner Frau Maria, mit der er seit 2013 verheiratet ist. Gegenüber der „Bild“-Zeitung enthüllte Maria Weller nun, dass ihr Mann einen Kampf außerhalb des Rings bestreitet, nämlich gegen Demenz. Vor sieben Jahren sei die Krankheit bei Weller diagnostiziert worden, doch nun müsse sie an die Öffentlichkeit gehen, damit die Fans Respekt vor der Erkrankung haben. „Es muss eines Tages ja auch raus“, erklärte sie.

Eine Unterbringung in einem Pflegeheim kommt für die Gattin des Boxers nicht in Frage. „Solange ich kann, werde ich für meinen René da sein“. Ihren Mann sagte sie: „Du wusstest schon, warum du 28 Jahre lang um mich geworben hast. Dass ich ein großes Herz habe und mal deine Pflegerin werde.“ Die Krankheit ist stark fortgeschritten, wie Maria Weller enthüllte. „Inzwischen muss ich die Wohnung immer abschließen. Vor Wochen ist er aus dem Haus gegangen und fand nicht mehr zurück. Pforzheimer Leute brachten ihn mir wieder“, erzählte sie.

Text: Nils Bothmann

Foto: 

IMAGO / Marianne Müller