Leon Harth im zweiten Hauptkampf bei „Petkos Beat & Box“ am 16. September

Am 16. September ist es so weit. In der Rudolf Weber Arena (ehem. König Pilsener Arena) Oberhausen will der Bielefelder WBA-Champion Leon Harth (20-5, 13 K.o.) seinen kürzlich erlangten...

Achtes Gym-Boxing von EC Boxpromotion am Samstag

Am 13. August wird EC Boxpromotion wieder dafür sorgen, dass im hauseigenen Gym die Fäuste fliegen werden (...

Teofimo Lopez: „Will das Halbwelter übernehmen“

Am 27. November des letzten Jahres verlor Teofimo Lopez (16-1, 12 K.o.) im Leichtgewicht gegen George Kambosos jr. (21-0, 10 K.o.), obwohl er als klarer Favorit in den Ring gestiegen war (...

Wilder: Ringrückkehr gegen Helenius geplant

Im Oktober 2021 verlor Ex-WBC-Weltmeister Deontay Wilder (42-2-1, 41 K.o.) das Finale der Ring-Trilogie gegen seinen Thronfolger Tyson Fury (32-0-1, 23 K.o.) in einer packenden...

Tragödie: David Lemieux verliert Vater durch Amoklauf

David Lemieux (43-5, 36 K.o.) erlitt im Mai eine T.K.o.-Niederlage in drei Runden gegen seinen Namensvetter David Benavidez (26-0, 23 K.o.), der zu den Fans des kanadischen Ringveteranen erzählt...

1 von 5

News

SES-„Team Deutschland“ morgen zu Gast in Usti nad Labem

SES-„Team Deutschland“ morgen zu Gast in Usti nad Labem
SES-„Team Deutschland“ morgen zu Gast in Usti nad Labem

Die „Team Deutschland“-Boxer setzen am 25. Juni in Usti nad Labem (Tschechien) ihre Auslandseinsätze fort. Diesmal sind vier junge Nachwuchsboxer aus Sachsen-Anhalt im Alter von 19 bzw. 20 Jahren im Ring gefordert.

SES Boxing setzt so in der Nachwuchsarbeit die Erfolgsgeschichte des „Team Deutschland“, ein Projekt von SES Boxing, fort. Im „Team Deutschland“ sind die besten Nachwuchsboxer der verschiedensten Gewichtsklassen zusammengezogen und werden so sorgsam und mit Bedacht in das Profiboxen eingeführt. Nach den Kämpfen 2022 in Magdeburg, Hamburg und Brno (Tschechien) werden Mitglieder des „Team Deutschland“ nun im tschechischen Usti nad Labem antreten.

Am 25. Juni folgt so Teil 4 der „Tournee“ des „Team Deutschland“ mit Julian Vogel (Weltergewicht / Aschersleben) in der „Leader-Funktion“. Der erst 19-jährige Julian Vogel, der gerade seine Abiturklausuren absolviert hat, ist in nun schon sieben Profikämpfen ungeschlagen und soll auch in seinem zweiten Auftritt im Ausland gegen den in Tschechien lebenden Artemij Pikulin (2-0, 1 K.o.) seine Siegesserie fortsetzen.

Mit Marlon Dzemski (Weltergewicht / Görzig), gegen den in der Tschechischen Republik lebenden Mongolen Bazagui Jugder (4-7-1, 2 K.o.), dem Ballenstedter Robin Rehse (Mittelgewicht) gegen den Slowaken Tomas Gaspar (1-0, 1 K.o.) und dazu Tom Laske (20, Halbweltergewicht) aus Halle / Saale im Kampf gegen Jan Kafka (1-2-1, 1 K.o.), ist das sehr junge Quartett aus Sachsen-Anhalt, alle werden unter den Fittichen von SES-Trainer Dirk Dzemski entwickelt, mit viel Potential für die Zukunft ausgestattet.

Neben ihrer Karriere im Profiboxen sind auch die erst 19-jährigen Marlon Dzemski und Robin Rehse, beide bestreiten jeweils ihren zweiten Profikampf, natürlich noch in der Berufsausbildung. Die beiden Polizeianwärter, die auf der Magdeburger Seebühne im Mai mit deutlichen Siegen ihr Profidebüt erfolgreich bestritten, müssen so ihren beruflichen Werdegang sowie die sportliche Weiterentwicklung gut organisiert und erfolgreich in Einklang bringen.

Live aus Usti nad Labem im MDR-Stream „SPORT im Osten – Boxen Live“ ab 19.30 Uhr.

Text: Pressemitteilung

Foto: 

Torsten Helmke