Am 6. Oktober möchte Sven „Batman“ Elbir (12-0, 9 K.o.) im Kampf gegen Patrick „Wolf“ Wojcicki (11-0-1, 4 K.o.) im Mittelgewicht Rache nehmen. Denn der „Wolf“ aus dem Sauerland-Stall bezwang im...

Der Düsseldorfer Supermittelgewichtler Timo Rost (5-0, 2 K.o.) feierte am Samstag im niederländischen Heerlen einen weiteren Sieg.

Ursprünglich war Ridvan Güden aus Goch als Gegner geplant...

Saul „Canelo“ Alvarez (50-1-2, 34 K.o.) ist der neue Weltmeister im Mittelgewicht. Der 28-jährige Mexikaner besiegte Gennady Golovkin (38-1-1, 34 K.o.) in ihrem Rematch in der T-Mobile Arena in...

Am 29. September geht es für Manuel Charr im Schwergewichts-Fight gegen Fres Oquendo praktisch um alles oder nichts – nur mit einem Sieg in der Lanxess-Arena stehen dem „Koloss von Köln“ weiter...

Gennady Golovkin provoziert Canelo Alvarez, indem er sich als den wahren Mexikaner im Ring sieht. Doch was ist der „Mexican Style“ wirklich? Wer wurde damit berühmt – und welche Bedeutung hat er...

1 von 5

News

Verband kündigt Klitschko vs. Lewis II an

Vitali Klitschko und Lennox Lewis werden 15 Jahre nach ihrem ersten Duell erneut in den Ring steigen. Das zumindest hat der World Boxing Council (WBC) auf seiner Homepage vermeldet.

Der Showkampf der beiden Ex-Champions – Klitschko ist mittlerweile 46 Jahre alt, Lewis 52 – soll demnach im Rahmen der „Convention“ des Weltboxverbandes steigen, die vom 30. September bis 5. Oktober in Kiew (BOXSPORT berichtete) stattfindet.

Vitali Klitschko, der seit 2014 Bürgermeister der ukrainischen Haupstadt ist, lieferte sich mit Lewis am 21. Juni 2003 in Los Angeles eine denkwürdige Ringschlacht um den WM-Titel, wurde jedoch wegen schwerer Cut-Verletzungen im Gesicht nach der sechsten Runde aus dem Kampf genommen.

Wann genau der Fight zwischen Vitali Klitschko und Lennox Lewis im Rahmen der Convention ausgetragen wird, gab der WBC nicht bekannt.  

Foto: 

GettyImages