Bernd Bönte, Box-Journalist und langjähriger Manager der Klitschko-Brüder, kannte Graciano Rocchigiani (†54) schon seit den 80er Jahren. Für BOXSPORT schrieb er einen ganz persönlichen Nachruf auf...

Der Kölner Mittelgewichtler Denis Radovan (11-0-0, 5 K.o.) trifft in seinem zwölften Profikampf auf seinen bislang wohl härtesten Gegner. In der Gummersbacher Schwalbe-Arena trifft der 26-Jährige...

Promi-Koch Michael Wollenberg und der Hamburger Stall EC Boxpromotion veranstalten am 15. Dezember die Boxgala „Night of the Champions“ in der Hansestadt „mit großem Sport und edler Küche“, wie es...

In der Gummersbacher Schwalbe-Arena fliegen normalerweise die Handbälle. Doch am 1. Dezember läuft nicht der Traditionsklub VfL Gummersbach in der Halle auf, denn dann werden die Sauerland-Boxer...

Am vergangenen Wochenende begann die zweite Saison der World Boxing Super Series (WBSS) in Yokohama, Japan. Lokalmatador und K.o.-König Naoya Inoue brauchte in seinem Bantamgewichts-Viertelfinale...

1 von 5

News

WBSS: Brähmer gegen Smith in Nürnberg

Brähmer vs Brant WBSS Viertelfinale

Auch das letzte ausstehende Halbfinale der World Boxing Super Series (WBSS) ist nun terminiert. Am 24. Februar findet der Kampf zwischen Jürgen Brähmer (49-3-0, 35 K.o.) und Callum Smith (23-0-0, 17 K.o.) in der Arena Nürnberger Versicherung statt. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der WBSS und einem spannenden Halbfinale mit deutscher Beteiligung nach Nürnberg kommen“, sagt Kalle Sauerland.

Brähmer, der in der ersten Runde den US-Amerikaner Rob Brant in Schwerin klar nach Punkten besiegen konnte, freut sich auf sein Halbfinal-Duell in Nürnberg. „Ich war auch bereit im Ausland zu boxen. Ich sehe diesem Kampf zuversichtlich entgegen“, unterstreicht der 39-Jährige.

Nach seinem Sieg über Brant, gönnte sich der Schweriner nur eine kurze Pause von knapp einer Woche, um dann direkt wieder in die nächste Vorbereitungsphase einzusteigen. Brähmer: „Ich habe mich nach dem letzten Kampf sehr gut gefühlt. Auch der Wechsel vom Halbschwergewicht ins Supermittelgewicht war kein Problem. Nach einer kurzen Pause bin ich wieder ins Training eingestiegen und bin jetzt wieder voll dabei.“

Callum Smith konnte in der ersten Runde des Turniers um die begehrte „Muhammad Ali Trophy“ auch einen klaren Sieg einfahren und den Schweden Erik Skoglund nach Punkten besiegen. Der gebürtige Liverpooler träumt von einem WBSS-Final-Kampf gegen George Groves oder Chris Eubank jr., die am 17. Februar in Manchester im ersten Halbfinale aufeinandertreffen werden. „Mir macht es nichts aus, im Ausland zu boxen. Das wird ein schöner Trip für meine zahlreichen Fans. Ich bin jünger und hungriger und werde Brähmer schlagen“, sagt der 27-Jährige.

Foto: 

Foto: GettyImages